Hauser Binderhäusl

KleinspeicherFeldstadel besonderer Art

Gemeinde: Obertrum am See

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Haus stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Beschreibung:

Das Haus, das früher frei stand, dient heute als Vorbau zum neuen Wohn- und Geschäftshaus. Es handelt sich um ein altes in Blockbauweise gezimmertes, zweigeschoßiges Haus mit Schwalbenschwanzverzinkungen. Das flache, noch nicht aufgesteilte Dach, zeigt in Form geschnittene Pfettenuntersichten und gedrechselte Balkonstäbe.

Details

Gemeindename Obertrum am See
Gemeindekennzahl 50327
Ortsübliche Bezeichnung Hauser Binderhäusl
Objektkategorie 2130 ( Kleinspeicher | Feldstadel besonderer Art | )

Katastralgemeinde Schönstraß -- GEM Obertrum am See
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 4423/3
Ortschafts- bzw. Ortsteil Obertrum am See, Staffl
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Staffl 11
Längengrad 13.069617
Breitengrad 47.941209

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 13
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 4.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Haus, das früher frei stand, dient heute als Vorbau zum neuen Wohn- und Geschäftshaus. Es handelt sich um ein altes in Blockbauweise gezimmertes, zweigeschoßiges Haus mit Schwalbenschwanzverzinkungen. Das flache, noch nicht aufgesteilte Dach, zeigt in Form geschnittene Pfettenuntersichten und gedrechselte Balkonstäbe.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Mittelpfette trägt die Jahreszahl 1725, links davon die Buchstaben 'H' und 'J', rechts davon 'L', zweiter Buchstabe unleserlich. Die Untersicht der Pfette ist mit einem Patriarchenkreuz versehen, das aus einem Herzen herausragt.

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Haus stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Alfred Huemer/ Ursula Huemer
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel