Pichler Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Straß im Straßertale

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Ursprünglich war das Kreuz auf dem Grenzstein (fünfeckigem Stein Obj. 415) aufgesetzt gewesen, wurde aber bei der Restaurierung desselben im Jahre 1984 wieder entfernt und daneben aufgestellt. Angeblich soll sich bereits mindestens eine Person an dem Kreuz erhängt haben.

Beschreibung:

Dachkreuz, Eisen, schwarz, Corpus Christi, silberfarben. Das Kreuz steht auf einem massiven, zylinderförmigen Pressstein. Unter der Christus-Figur Eisentafel mit Inschrift: 'Gewidmet von Leop. u. Theresia Pichler 1906'. Beim Kreuzfuß kniende Maria. Kreuz mit Kupferblech überdacht.

Details

Gemeindename Straß im Straßertale
Gemeindekennzahl 31346
Ortsübliche Bezeichnung Pichler Kreuz
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Straß -- GEM Straß im Straßertale
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1561/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Straß / Katl
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Neben fünfeckigem Stein (415)
Längengrad 15.78184
Breitengrad 48.48168

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Dachkreuz, Eisen, schwarz, Corpus Christi, silberfarben. Das Kreuz steht auf einem massiven, zylinderförmigen Pressstein. Unter der Christus-Figur Eisentafel mit Inschrift: 'Gewidmet von Leop. u. Theresia Pichler 1906'. Beim Kreuzfuß kniende Maria. Kreuz mit Kupferblech überdacht.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Ursprünglich war das Kreuz auf dem Grenzstein (fünfeckigem Stein Obj. 415) aufgesetzt gewesen, wurde aber bei der Restaurierung desselben im Jahre 1984 wieder entfernt und daneben aufgestellt. Angeblich soll sich bereits mindestens eine Person an dem Kreuz erhängt haben.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Alexandra Leeb, Die Flurdenkmale im Straßertal. Straß 1993.

Horst Niedermair
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel