Maierkreuz

Religiöse KleindenkmälerMarterl

Gemeinde: Piding

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Kreuz wurde um 1960 im Zuge der Flurbereinigung an den jetzigen Standort versetzt. Ein Grund für die Aufstellung des Kreuzes ist nicht mehr bekannt. Im Jahr 1999 wurde das Kreuz renoviert.

Beschreibung:

An der Kreisstraße von Piding über den Högl steht am Ende einer Hecke (beim letzten Haus vom Kleinhögl) auf einem Findlingstein ein nach Nordwesten ausgerichtetes, gusseisernes Kreuz. Es ist in einem Holzkasten befestigt und durch eine Glasscheibe geschützt. Das Kreuz hat eine Gesamthöhe von 1,80m. Der Kasten ist 0,95m hoch, 0,80m breit und 0,20m tief. Die Christusfigur, ein Viernageltypus, ist 0,18m hoch und goldfarbig gefasst.

Details

Gemeindename Piding
Gemeindekennzahl 172128
Ortsübliche Bezeichnung Maierkreuz
Objektkategorie 1540 ( Religiöse Kleindenkmäler | Marterl | )

Katastralgemeinde Piding -- GEM Piding
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1478
Ortschafts- bzw. Ortsteil Kleinhögl
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 12.903898
Breitengrad 47.793235

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 0.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.27
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Kreisstraße von Piding über den Högl steht am Ende einer Hecke (beim letzten Haus vom Kleinhögl) auf einem Findlingstein ein nach Nordwesten ausgerichtetes, gusseisernes Kreuz. Es ist in einem Holzkasten befestigt und durch eine Glasscheibe geschützt. Das Kreuz hat eine Gesamthöhe von 1,80m. Der Kasten ist 0,95m hoch, 0,80m breit und 0,20m tief. Die Christusfigur, ein Viernageltypus, ist 0,18m hoch und goldfarbig gefasst.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kreuz wurde um 1960 im Zuge der Flurbereinigung an den jetzigen Standort versetzt. Ein Grund für die Aufstellung des Kreuzes ist nicht mehr bekannt. Im Jahr 1999 wurde das Kreuz renoviert.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Eigentümer

Winkler Georg
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!
Placeholder

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel