Gedenkmarterl Thomas Mörtl

Religiöse KleindenkmälerMarterl

Gemeinde: Berndorf bei Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Kreuz wurde von den Eltern des Verunglückten aufgestellt, der im Jahr 2001 an dieser Stelle bei einem Verkehrsunfall, bei dem er mit dem Auto über die steile Böschung stürzte, ums Leben kam.

Beschreibung:

Das Gedenkkreuz steht an der Einfahrt zum Berndorfer Gewerbegebiet auf einer begrünten Verkehrsinsel. Es ist ein aus Holz gefertigtes Kreuz mit einer kleinen, gusseisernen Christusfigur, einem Foto des Verunglückten und einer Metalltafel mit der Aufschrift: 'Thomas Mörtl 1966 - 2001'. Zwei schräge, links und rechts angebrachte Holzkreuze stützen das mit Holzschindeln gedeckte Dach und die Rückwand (weiße Pressspannplatte). Vor dem Kreuz ist eine Eisenlaterne aufgestellt.

Details

Gemeindename Berndorf bei Salzburg
Gemeindekennzahl 50304
Ortsübliche Bezeichnung Gedenkmarterl Thomas Mörtl
Objektkategorie 1540 ( Religiöse Kleindenkmäler | Marterl | )

Katastralgemeinde Berndorf -- GEM Berndorf bei Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 997
Ortschafts- bzw. Ortsteil Berndorf Gewerbegebiet
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Perwangerstraße
Längengrad 13.070141
Breitengrad 48.000403

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Gedenkkreuz steht an der Einfahrt zum Berndorfer Gewerbegebiet auf einer begrünten Verkehrsinsel. Es ist ein aus Holz gefertigtes Kreuz mit einer kleinen, gusseisernen Christusfigur, einem Foto des Verunglückten und einer Metalltafel mit der Aufschrift: 'Thomas Mörtl 1966 - 2001'. Zwei schräge, links und rechts angebrachte Holzkreuze stützen das mit Holzschindeln gedeckte Dach und die Rückwand (weiße Pressspannplatte). Vor dem Kreuz ist eine Eisenlaterne aufgestellt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kreuz wurde von den Eltern des Verunglückten aufgestellt, der im Jahr 2001 an dieser Stelle bei einem Verkehrsunfall, bei dem er mit dem Auto über die steile Böschung stürzte, ums Leben kam.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Rosi Hofstätter.

Maria Lauterbacher
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel