Familienkreuz Pabinger

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Lamprechtshausen

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Hr. Kardeis Rainer, ein Schwiegersohn der Familie Pabinger errichtete im Jahr 1994 auf Wunsch der Familie dieses Holzkreuz. Dies als Dank dafür, dass Tochter Anna, die 1986 einen schweren Verkehrsunfall hatte, sich wieder sehr gut erholte.

Beschreibung:

Im Hausgarten der Familie Pabinger in Schwerting 13 steht dieses hölzerne Hauskreuz auf einem Betonsockel. Der aus Holz gefertigte Kreuzkasten mit geschwungenen Windlatten ist mit einem Blechdach gedeckt. Der aus Holz hergestellte Christus mit Dornenkrone auf dem nach rechts geneigten Haupt ist im 3-Nagel-Typus angebracht.

Details

Gemeindename Lamprechtshausen
Gemeindekennzahl 50322
Ortsübliche Bezeichnung Familienkreuz Pabinger
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Schwerting -- GEM Lamprechtshausen
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3181
Ortschafts- bzw. Ortsteil Schwerting
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Schwerting 13
Längengrad 12.958363
Breitengrad 48.008577

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.3
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im Hausgarten der Familie Pabinger in Schwerting 13 steht dieses hölzerne Hauskreuz auf einem Betonsockel. Der aus Holz gefertigte Kreuzkasten mit geschwungenen Windlatten ist mit einem Blechdach gedeckt. Der aus Holz hergestellte Christus mit Dornenkrone auf dem nach rechts geneigten Haupt ist im 3-Nagel-Typus angebracht.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Hr. Kardeis Rainer, ein Schwiegersohn der Familie Pabinger errichtete im Jahr 1994 auf Wunsch der Familie dieses Holzkreuz. Dies als Dank dafür, dass Tochter Anna, die 1986 einen schweren Verkehrsunfall hatte, sich wieder sehr gut erholte.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Eigentümer

Manfred Weiß
Datum der Erfassung 2004-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2004-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel