Hl. Felix von Cantalice

Freiplastikenreligiöse Freiplastikensonstige Heilige

Gemeinde: Windigsteig

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

1738. Der Stifter dieses Standbildes waren die Grafen Pollheim die diesem Gebiet vorstanden.

Beschreibung:

Barocke Sandsteinfigur des Hl. Felix von Cantalice

Details

Gemeindename Windigsteig
Gemeindekennzahl 32223
Ortsübliche Bezeichnung Hl. Felix von Cantalice
Objektkategorie 1714 ( Freiplastiken | religiöse Freiplastiken | sonstige Heilige)

Katastralgemeinde Rafings -- GEM Windigsteig
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 432/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Rafings
Straße und Hausnummer bzw. Flurname 18
Längengrad 15.298742
Breitengrad 48.7755117

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Barocke Sandsteinfigur des Hl. Felix von Cantalice
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der Figur des Hl. Felix von Cantalice steht auf einer einfachen Sockelplatte. Die Figur hat die kirchlichen Attribute des Hl. Felix: Bettelsack über der Schulter, Kapuziner-Kutte, einfach Sandalen. Das ganze ruht auf einem Quadersockel mit Kartusche. Darin das Wappen der Grafen von Pollheim und die Stiftungsjahreszahl 1738. Das Standbild wird von einem Blechbaldachin geschützt. Dieser wird von 2 schmiedeeisernen Stützen abgesichert. Die Figur steht hinter der Ortskapelle von Rafings.
ObjektID: 18911 geschützt nach § 2a

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1738. Der Stifter dieses Standbildes waren die Grafen Pollheim die diesem Gebiet vorstanden.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Der Hl. Felix von Cantalice wurde 1515 in Umbrien, Italien, geboren. Als Kapuziner-Mönch sammelte er 42 Jahre lang Almosen für die Bedürftige mit seinem Almosensack. Er starb 1587 in Rom. Sein Beinamen war "Bruder deogratias" = Gott wird es dir danken. Er gilt als der Schutzpatron der Kinder und ist in Polen besonders beliebt.

Rafings.Hl.Felix.1738
22.02.2016
Alexander Szep

Rafings.Hl.Felix.
22.02.2016
Alexander Szep

Rafings.Hl.Felix.Pollheim-Wappen
22.02.2016
Alexander Szep

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen DEHIO Nord, Seite 936, Wikipedia, NÖ Atlas, eigene

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-02-23
Datum der letzten Bearbeitung 2019-01-14

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel