Bildstock Polln

Religiöse KleindenkmälerBildstöckeBreitpfeiler

Gemeinde: Bergland

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Der Bildstock wurde im Jahre 1861 von Theresia und Anton Mayrhofer, Polln 1 errichtet. Durch Grundtausch im Jahre 1975 kam die Kapelle in den Besitz der Familie Fasching. Durch die Verlegung der Straße steht der Bildstock nun inmitten einer Wiese südlich der Maschinenhalle der Familie Fasching.

Beschreibung:

Breitpfeilerbildstock mit Giebel, Nische oben mit leichtem Kreissegmentbogen, nach Osten hin geöffnet, Giebel durch Gesimse von Bildstock gegliedert, hinter dem Bildstock wächst eine mächtige Linde, gegen Norden steht eine Rastbank.
Der Bildstock steht nun mitten in einer Wiese etwas abseits der Straße, da diese verlegt und begradigt wurde.

Details

Gemeindename Bergland
Gemeindekennzahl 31503
Ortsübliche Bezeichnung Bildstock Polln
Objektkategorie 1532 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Breitpfeiler)

Katastralgemeinde Plaika -- GEM Bergland
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1913/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Polln
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 15.15664
Breitengrad 48.15757

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.8
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Breitpfeilerbildstock mit Giebel, Nische oben mit leichtem Kreissegmentbogen, nach Osten hin geöffnet, Giebel durch Gesimse von Bildstock gegliedert, hinter dem Bildstock wächst eine mächtige Linde, gegen Norden steht eine Rastbank.
Der Bildstock steht nun mitten in einer Wiese etwas abseits der Straße, da diese verlegt und begradigt wurde.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Zwischen Nische und Gesimse ist die Jahreszahl 1861 und IHS zu lesen. In der Nische ist ein Marienbild angebracht.

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Bildstock wurde im Jahre 1861 von Theresia und Anton Mayrhofer, Polln 1 errichtet. Durch Grundtausch im Jahre 1975 kam die Kapelle in den Besitz der Familie Fasching. Durch die Verlegung der Straße steht der Bildstock nun inmitten einer Wiese südlich der Maschinenhalle der Familie Fasching.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Durch scheuende Pferde kam ein Kutscher ums Leben, zum Gedenken wurde dieser Bildstock errichtet.


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Karl Thier
Datum der Erfassung 2016-03-12
Datum der letzten Bearbeitung 2016-03-23
letzter Bearbeiter Alfred Luger

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Erfassung nicht geprüft