Weisses Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Hollabrunn

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Laut Gravur. 1777
Ist im Jahr 1960 von Fam. Duben Landmaschinen Sitzendorf renoviert worden

Beschreibung:

An der L 42 nach Sitzendorf steht am Strassenrand dieses steinerne Wegkreuz, auch Weisses Kreuz genannt. Es steht auf einem quadratischen Sockel auf der eine kurze gedrungene Steinsäule. Auf einer gekehlten Kragenplatte auf der das Stiftungsjahr 1777 mit einem Monogramm I.A. eingraviert ist, ist ein rundes Postament mit den Armen Seelen eingraviert. Auf diesem ein Steinkreuz mit einem Kruzifix aus Stein vom 4-Nagel-Typus. Über dem Kruzifix eine steinerne Inschrifttafel mit: INRI

Details

Gemeindename Hollabrunn
Gemeindekennzahl 31022
Ortsübliche Bezeichnung Weisses Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Kleinstelzendorf -- GEM Hollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 624
Ortschafts- bzw. Ortsteil 2020 Kleinstelzendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname an der L 42 nordwestlich des Ortes
Längengrad 15.981869
Breitengrad 48.578224

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.6
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der L 42 nach Sitzendorf steht am Strassenrand dieses steinerne Wegkreuz, auch Weisses Kreuz genannt. Es steht auf einem quadratischen Sockel auf der eine kurze gedrungene Steinsäule. Auf einer gekehlten Kragenplatte auf der das Stiftungsjahr 1777 mit einem Monogramm I.A. eingraviert ist, ist ein rundes Postament mit den Armen Seelen eingraviert. Auf diesem ein Steinkreuz mit einem Kruzifix aus Stein vom 4-Nagel-Typus. Über dem Kruzifix eine steinerne Inschrifttafel mit: INRI
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Laut Gravur. 1777
Ist im Jahr 1960 von Fam. Duben Landmaschinen Sitzendorf renoviert worden
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Weißes Kreuz
07.07.2016
Alexander Szep

Weißes Kreuz, Corpus
07.07.2016
Alexander Szep

Weißes Kreuz
07.07.2016
Alexander Szep

Weißes Kreuz, Lage
07.07.2016
Alexander Szep

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Wikipedia, NÖ Atlas

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-07-16
Datum der letzten Bearbeitung 2020-08-27

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel