Wegkreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Hollabrunn

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Der ursprüngliche Standort des um 1770 gefertigten barocken Bildstockes ist nicht bekannt. 1932 wurde er an den heutigen Standort versetzt und im Jahre 1958 renoviert. Weitere Renovierungen fanden in den Jahren 1962, 1998 und nach einer Beschädigung im Zuge von Forstarbeiten 2021.


Beschreibung:

Im Süden von Hollabrunn in den "Kirchbeißern" steht der aus Sandstein gefertigte Bildstock. Die Sitze trägt ein Kreuz mit geschwungenen Enden, der Mittelteil zeigt eine Heiligenfigur und am Fuß sieht man nicht erkennbare figurale Darstellungen.
Er trägt die Inschrift:
KREUZ AUS DER ZEIT
um 1770
ERNEUERT UND HIERHER
VERSETZT
IM JAHRE 1932
REN 1958


Details

Gemeindename Hollabrunn
Gemeindekennzahl 31022
Ortsübliche Bezeichnung Wegkreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Hollabrunn -- GEM Hollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 566/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hollabrunn
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Hauptplatz 1
Längengrad 16.087778
Breitengrad 48.554091

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im Süden von Hollabrunn in den "Kirchbeißern" steht der aus Sandstein gefertigte Bildstock. Die Sitze trägt ein Kreuz mit geschwungenen Enden, der Mittelteil zeigt eine Heiligenfigur und am Fuß sieht man nicht erkennbare figurale Darstellungen.
Er trägt die Inschrift:
KREUZ AUS DER ZEIT
um 1770
ERNEUERT UND HIERHER
VERSETZT
IM JAHRE 1932
REN 1958


Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der ursprüngliche Standort des um 1770 gefertigten barocken Bildstockes ist nicht bekannt. 1932 wurde er an den heutigen Standort versetzt und im Jahre 1958 renoviert. Weitere Renovierungen fanden in den Jahren 1962, 1998 und nach einer Beschädigung im Zuge von Forstarbeiten 2021.


Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Wegkreuz Hollabrunn
27.05.2020
Peter Tauschitz

Wegkreuz Hollabrunn Detail
27.05.2020
Peter Tauschitz

Wegkreuz Hollabrunn
23.10.2021
Peter Tauschitz

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Aufzeichnungen Stadtarchiv Hollabrunn

Peter Tauschitz
Datum der Erfassung 2020-08-31
Datum der letzten Bearbeitung 2021-11-28

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel