Wandnische am Dumshirnstall

Statuen und Bilder

Gemeinde: Anthering

Zeitkategorie:

Chronik:

Lourdesgrotten entstanden ab dem 19. Jahrhundert an vielen Orten. Ihren Ursprung haben sie in den Marienerscheinungen der Bernadette Soubirous (1858), die sich in einer Grotte nahe der französischen Stadt Lourdes ereigneten. Der ehemalige 'Dumshirnstadl' befindet sich seit 1954 im Besitz der Familie Vogl.

Beschreibung:

Am ehemaligen 'Dumshirnstadl', an der Oberndorferstraße, befindet sich unter dem Giebel eine nach Norden gerichtete, spitzbogige Wandnische. Die geschwungene, oben lanzenförmig ausgeformte Holzumrahmung, ist grün gestrichen. Die Nischenöffnung ist verglast.

Details

Gemeindename Anthering
Gemeindekennzahl 50302
Ortsübliche Bezeichnung Wandnische am Dumshirnstall
Objektkategorie 3100 ( Statuen und Bilder | | )

Katastralgemeinde Anthering -- GEM Anthering
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer GP. 1994
Ortschafts- bzw. Ortsteil Dorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Oberndorferstraße
Längengrad 13.011414
Breitengrad 47.880597

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.1
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am ehemaligen 'Dumshirnstadl', an der Oberndorferstraße, befindet sich unter dem Giebel eine nach Norden gerichtete, spitzbogige Wandnische. Die geschwungene, oben lanzenförmig ausgeformte Holzumrahmung, ist grün gestrichen. Die Nischenöffnung ist verglast.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Nische ist als Lourdesgrotte gestaltet. Die Grottenlandschaft wurde aus mit Leim verstärktem Leinen gebildet. Der Hintergrund ist mit Kunstblumen verziert. Die Lourdesmadonna (vermutlich Gipsguss) ist mit einem weißen Kleid, einer hellblauen Schärpe, einem weißen Mantel, der über den Hinterkopf reicht und mit einer Goldborte verziert ist, dargestellt. Ihr Blick und die betenden Hände sind nach oben gerichtet.

Zeitkategorie
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Lourdesgrotten entstanden ab dem 19. Jahrhundert an vielen Orten. Ihren Ursprung haben sie in den Marienerscheinungen der Bernadette Soubirous (1858), die sich in einer Grotte nahe der französischen Stadt Lourdes ereigneten. Der ehemalige 'Dumshirnstadl' befindet sich seit 1954 im Besitz der Familie Vogl.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Eigentümer.

Frieda Aigner
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel