Königalmkapelle

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Zederhaus

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert

Chronik:

Über die Entstehung der Königalmkapelle ist nichts bekannt.

Beschreibung:

In unmittelbarer Nähe der Königalm steht die dazugehörige Almkapelle, die mit den umliegenden Zirben von einem Bänderzaun eingefasst ist. Über fast quadratischem Grundriss ist sie zur Gänze aus Holz erbaut und außen bis auf das Giebelfeld, in das ein Kreuz eingefräst ist, waagrecht verschalt. Durch ein Rundbogenportal mit hüfthohem Schmiedegitter kann man in den ebenfalls verschalten Innenraum blicken, wo ein gerahmtes Bild von Jesus als Schäfer hängt. Davor sind zwei kleine Marienskulpturen mit Blumenschmuck aufgestellt. Das Satteldach der Kapelle ist mit Schindeln eingedeckt.

Details

Gemeindename Zederhaus
Gemeindekennzahl 50515
Ortsübliche Bezeichnung Königalmkapelle
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Wald -- GEM Zederhaus
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3
Ortschafts- bzw. Ortsteil Rieding
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.353818
Breitengrad 47.176468

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 1.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) In unmittelbarer Nähe der Königalm steht die dazugehörige Almkapelle, die mit den umliegenden Zirben von einem Bänderzaun eingefasst ist. Über fast quadratischem Grundriss ist sie zur Gänze aus Holz erbaut und außen bis auf das Giebelfeld, in das ein Kreuz eingefräst ist, waagrecht verschalt. Durch ein Rundbogenportal mit hüfthohem Schmiedegitter kann man in den ebenfalls verschalten Innenraum blicken, wo ein gerahmtes Bild von Jesus als Schäfer hängt. Davor sind zwei kleine Marienskulpturen mit Blumenschmuck aufgestellt. Das Satteldach der Kapelle ist mit Schindeln eingedeckt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Über die Entstehung der Königalmkapelle ist nichts bekannt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Südansicht von der Straße
August 2019
Rosmarie Gfrerer

Ostansicht, Richtung Königalm
August 2019
Rosmarie Gfrerer

Blick ins Innere der Kapelle
August 2019
Rosmarie Gfrerer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Kulturkatalog Zederhaus, 1998. Hrsg. vom SIR, Salzburg Institut für Raumordnung und Wohnen.

Rosmarie Gfrerer
Datum der Erfassung 2019-08-01
Datum der letzten Bearbeitung 2021-02-02

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel