Weißgrubenkopf Gipfelkreuz 2369 m

VerkehrsdenkmälerTopographische und meteorologische KleindenkmälerGipfelkreuze

Gemeinde: Zederhaus

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Weißgrubenkopf ist ein 2369 m hoher Berg in den Radstädter Tauern.
Das Gipfelkreuz wurde im Jahr 2010 durch die Bergrettung Kleinarl aufgestellt.

Beschreibung:

Der Weißgrubenkopf ist ein wunderschöner Aussichtsberg mit Blick auf den Tappenkarsee. Von der Weißgrubenscharte über steiles, teils felsiges Gelände - Trittsicherheit erforderlich! - erreicht man den Gipfel.
Das Kreuz besteht aus Zirbenholz, in das ein Stahlband eingelegt ist. Im Kreuzungspunkt von Steher und Querbalken ziert eine große, runde Metallscheibe mit Bergrettungskreuz (Edelweiß) das Kreuz. Eine quadratischer Kasten, der auch als Bank benutzt werden kann, umrahmt das Kreuz und gibt diesem mit einer Steinschüttung Stabilität. Im unteren Teil des Stehers sind ein Gipfelbuchbehälter aus Metall und ein Stempelbehälter aus Holz angebracht.

Details

Gemeindename Zederhaus
Gemeindekennzahl 50515
Ortsübliche Bezeichnung Weißgrubenkopf Gipfelkreuz 2369 m
Objektkategorie 1451 ( Verkehrsdenkmäler | Topographische und meteorologische Kleindenkmäler | Gipfelkreuze)

Katastralgemeinde Wald -- GEM Zederhaus
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 229
Ortschafts- bzw. Ortsteil Zederhaus / Wald
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 13.332639
Breitengrad 47.186242

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 4
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Weißgrubenkopf ist ein wunderschöner Aussichtsberg mit Blick auf den Tappenkarsee. Von der Weißgrubenscharte über steiles, teils felsiges Gelände - Trittsicherheit erforderlich! - erreicht man den Gipfel.
Das Kreuz besteht aus Zirbenholz, in das ein Stahlband eingelegt ist. Im Kreuzungspunkt von Steher und Querbalken ziert eine große, runde Metallscheibe mit Bergrettungskreuz (Edelweiß) das Kreuz. Eine quadratischer Kasten, der auch als Bank benutzt werden kann, umrahmt das Kreuz und gibt diesem mit einer Steinschüttung Stabilität. Im unteren Teil des Stehers sind ein Gipfelbuchbehälter aus Metall und ein Stempelbehälter aus Holz angebracht.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Vom Gipfelkreuz des Weißgrubenkopfes genießt man einen herrlichen Bick auf den Tappenkarsee und die umliegende Bergwelt!

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Weißgrubenkopf ist ein 2369 m hoher Berg in den Radstädter Tauern.
Das Gipfelkreuz wurde im Jahr 2010 durch die Bergrettung Kleinarl aufgestellt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gipfelbuch; Gespräch mit Josef Pfeifenberger;

Sonja Pfeifenberger
Datum der Erfassung 2019-07-28
Datum der letzten Bearbeitung 2019-08-26

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel