Relief an der Volksschule Josefiau

Statuen und BilderPlastiken

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Relief mit Pan und den Tieren ist eine in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts entstandene Arbeit von Lois Lidauer. Das Sujet symbolisiert wohl, in Anspielung an antike Flurgötter, die Unversehrtheit und Vielfalt der Natur, wie sie einst auch in der Aulandschaft der Salzach gegeben war.

Beschreibung:

An der nach Osten gerichteten Fassade der Volksschule Josefiau ist rechter Hand ein Relief angebracht. Das in Bronze gegossene Kunstwerk besitzt einen hochrechteckigen Rahmen und eine mehrfach durchbrochene Bildfläche. Die dargestellte Szene zeigt einen Wald mit einer Versammlung von Wildtieren. Im Zentrum der Komposition sitzt ein die Hirtenflöte spielender Pan auf einer Astgabel. Die ihm zugewandten Tiere - Hirsche, Rehe, Bären, Fuchs, Hase, Eule, Auerhahn, Adler, etc.,hören seinem Spiel offenbar fasziniert zu. Trotz der relativen Stärke des Bildrahmens handelt es sich bei der Darstellung um ein Flachrelief. Die Einzelheiten sind - vielleicht mit Rücksicht auf die überwiegend jugendlichen Betrachter - mit nur wenigen Strichen und einfachen Formen in einer liebenswürdig naiven Weise wiedergegeben.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Relief an der Volksschule Josefiau
Objektkategorie 3102 ( Statuen und Bilder | | Plastiken )

Katastralgemeinde Salzburg -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 88/100
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg-Süd / Josefiau
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Billrothstraße 4
Längengrad 13.073318
Breitengrad 47.780482

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der nach Osten gerichteten Fassade der Volksschule Josefiau ist rechter Hand ein Relief angebracht. Das in Bronze gegossene Kunstwerk besitzt einen hochrechteckigen Rahmen und eine mehrfach durchbrochene Bildfläche. Die dargestellte Szene zeigt einen Wald mit einer Versammlung von Wildtieren. Im Zentrum der Komposition sitzt ein die Hirtenflöte spielender Pan auf einer Astgabel. Die ihm zugewandten Tiere - Hirsche, Rehe, Bären, Fuchs, Hase, Eule, Auerhahn, Adler, etc.,hören seinem Spiel offenbar fasziniert zu. Trotz der relativen Stärke des Bildrahmens handelt es sich bei der Darstellung um ein Flachrelief. Die Einzelheiten sind - vielleicht mit Rücksicht auf die überwiegend jugendlichen Betrachter - mit nur wenigen Strichen und einfachen Formen in einer liebenswürdig naiven Weise wiedergegeben.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Relief mit Pan und den Tieren ist eine in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts entstandene Arbeit von Lois Lidauer. Das Sujet symbolisiert wohl, in Anspielung an antike Flurgötter, die Unversehrtheit und Vielfalt der Natur, wie sie einst auch in der Aulandschaft der Salzach gegeben war.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Dorn, Conrad (Lit.Liste) Nr.131; Gugg, Anton (Li.Liste), S.166.

G.Friedl/Friedl
Datum der Erfassung 2010-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2010-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel