Wegkreuz Gehring

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Ainring

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert

Chronik:

Seit mehreren Generationen steht an dieser Stelle ein Kreuz. Restauriert 1999.

Beschreibung:

Im Gemeindeteil Gehring befindet sich am Kirchenweg von Gehring nach Thundorf (Surwiesenweg) dieses Holzkreuz mit geschwungen geschnittener Rückwand und Schindelüberdachung. Am Kreuz ist eine geschnitzte, ungefasste Christusfigur im Dreinageltypus unter einer 'INRI'-Fahne befestigt. Unmittelbar neben dem Kreuz sind 10 Totenbretter unter einer Holzabdeckung aufgestellt, die an die Verstorbenen der Familie Egger erinnern.

Details

Gemeindename Ainring
Gemeindekennzahl 172111
Ortsübliche Bezeichnung Wegkreuz Gehring
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Straß -- GEM Ainring
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1010
Ortschafts- bzw. Ortsteil Ainring/Gehring
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Gehring Kirchenweg Gehring, Weg nach Thundorf, Surwiesenweg
Längengrad 12.908126
Breitengrad 47.828251

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.22
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im Gemeindeteil Gehring befindet sich am Kirchenweg von Gehring nach Thundorf (Surwiesenweg) dieses Holzkreuz mit geschwungen geschnittener Rückwand und Schindelüberdachung. Am Kreuz ist eine geschnitzte, ungefasste Christusfigur im Dreinageltypus unter einer 'INRI'-Fahne befestigt. Unmittelbar neben dem Kreuz sind 10 Totenbretter unter einer Holzabdeckung aufgestellt, die an die Verstorbenen der Familie Egger erinnern.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Seit mehreren Generationen steht an dieser Stelle ein Kreuz. Restauriert 1999.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Johann Egger

Susanne Winkler
Datum der Erfassung 2002-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2002-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel