Kriegerdenkmal Mauternbach

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerKriegerdenkmäler

Gemeinde: Mautern an der Donau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Kriegerdenkmal von Mauternbach wurde am 07.09.1930 feierlich eingeweiht.

Beschreibung:

Die einzelnen Elemente des Denkmals sind in eine anstehende Felswand eingegliedert. Der mit Immergrün überwachsene Stein und der angrenzende Wald bringen Natur und Leben in die Szenerie. Hauptbestandteil des Denkmals ist eine Figurengruppe aus Kunststein mit drei Personen: Ein Soldat nimmt Abschied von seiner Frau und seinem Kind. Eine Kupfertafel mit den Namen von zehn zwischen 1914 und 1918 gefallenen Ortsbewohnern und eine Marmortafel mit sechsundzwanzig Namen von im Zweiten Weltkrieg gefallenen und vermissten Soldaten bilden ein weiteres Element des denkmalgeschützten Ensembles.

Details

Gemeindename Mautern an der Donau
Gemeindekennzahl 31327
Ortsübliche Bezeichnung Kriegerdenkmal Mauternbach
Objektkategorie 1591 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Kriegerdenkmäler)

Katastralgemeinde Mauternbach -- GEM Mautern an der Donau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 15.558887
Breitengrad 48.382454

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sanierungsbedürftig
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die einzelnen Elemente des Denkmals sind in eine anstehende Felswand eingegliedert. Der mit Immergrün überwachsene Stein und der angrenzende Wald bringen Natur und Leben in die Szenerie. Hauptbestandteil des Denkmals ist eine Figurengruppe aus Kunststein mit drei Personen: Ein Soldat nimmt Abschied von seiner Frau und seinem Kind. Eine Kupfertafel mit den Namen von zehn zwischen 1914 und 1918 gefallenen Ortsbewohnern und eine Marmortafel mit sechsundzwanzig Namen von im Zweiten Weltkrieg gefallenen und vermissten Soldaten bilden ein weiteres Element des denkmalgeschützten Ensembles.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Skulpturengruppe aus Stein auf Sockel 1,65 x 0,65 x 0,75 m; Skulpturhöhe 1,8; 2 Tafeln:
1. WK 1,12 x 0,08 x 0,93 m
2. WK 1,00 x 0,02 x 0,55 m

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kriegerdenkmal von Mauternbach wurde am 07.09.1930 feierlich eingeweiht.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Kriegerdenkmal
02.11.2011
Mag. Karl Reder

Kriegerdenkmal
02.11.2011
Mag. Karl Reder

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Erhebung Klein- und Flurdenkmäler durch den Verein FORUM FAVIANIS - favianis.at

Reder/Schovanec (2015): "Beiträge zur Stadtgeschichte von Mautern an der Donau. 1918-1955". Mautern: Eigenverlag

Verschönerungsverein Mautern (1997): "Mautern, Mauternbach, Hundsheim mit anderen Augen gesehen. Hauszeichen, Wegkreuze, Marterl. Eine kultur- und volkskundliche Wanderung". Mautern: Eigenverlag

Karl Reder
Datum der Erfassung 2015-03-20
Datum der letzten Bearbeitung 2019-02-18

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel