Lichtsäule

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Kirchberg am Walde

Zeitkategorie: 16. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Bauform nach dürfte die Säule aus dem 16. Jhdt. stammen. Sie stand ursprünglich 5 - 8m weiter westlich auf einer Wiese am Ortsanfang. Mit der Dorferweiterung und der Schaffung von Baugründen in der 2. Hälfte des 19. Jhdts. wurde die Säule an den heutigen Standort versetzt.
Die letzte Restaurierung fand 1985 statt. 2005 malte Franz Leitner aus Fromberg 15 das Bild des hl. Franz Xaver in den Tabernakel.

Beschreibung:

Vor dem Haus Fromberg Nr. 15 steht auf einem Sockel aus Granit steht eine gedrehte Säule an derem oberen Ende sich ein nach drei Seiten offener Tabernakel befindet. Auf der geschlossenen Innenwand findet man ein Bild des hl. Franz Xaver. Auf der Oberseite des Tabernakels steht ein sich nach oben verjüngendes Steinkreuz.

Details

Gemeindename Kirchberg am Walde
Gemeindekennzahl 30921
Ortsübliche Bezeichnung Lichtsäule
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Fromberg -- GEM Kirchberg am Walde
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 305/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Fromberg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname 39
Längengrad 15.08599
Breitengrad 48.73296

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Vor dem Haus Fromberg Nr. 15 steht auf einem Sockel aus Granit steht eine gedrehte Säule an derem oberen Ende sich ein nach drei Seiten offener Tabernakel befindet. Auf der geschlossenen Innenwand findet man ein Bild des hl. Franz Xaver. Auf der Oberseite des Tabernakels steht ein sich nach oben verjüngendes Steinkreuz.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 16. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Bauform nach dürfte die Säule aus dem 16. Jhdt. stammen. Sie stand ursprünglich 5 - 8m weiter westlich auf einer Wiese am Ortsanfang. Mit der Dorferweiterung und der Schaffung von Baugründen in der 2. Hälfte des 19. Jhdts. wurde die Säule an den heutigen Standort versetzt.
Die letzte Restaurierung fand 1985 statt. 2005 malte Franz Leitner aus Fromberg 15 das Bild des hl. Franz Xaver in den Tabernakel.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Lichtsäule 2
2011
Leitner Franz

Lichtsäule 1
2011
Franz Leitner

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Hamerling Kultur- und Tourismusverein Kirchberg am Walde

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2015-03-23
Datum der letzten Bearbeitung 2022-02-27

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel