Leonardi Marterl

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Kirchberg am Walde

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Bis ca. 1950 befand sich in der mittleren Nische ein Bild des hl. Leonhard und an der Spitze ein eisernes Kreuz mit zwei Querbalken. 1976 wurde die Säule durch den Aufprall eines Fahrzeuges schwer beschädigt, infolge aber wieder hergestellt.
Die Bildsäule ist in der Gemeindemappe von 1868 eingezeichnet und dem hl. Leonhard gewidmet. Sie hat aber sicher schon vorher an der Stelle gestanden, wo ein herrschaftlicher Reiter vom Pferd gestürzt sein soll. Als Dank für den glücklichen Ausgang des Unfalls, soll er diese Säule gestiftet haben.

Beschreibung:

Am Ortseingang von Ullrichs vor dem ehem. GH Wimmer steht eine achteckige, schraubenförmig gedrehte Säule aus Granit. Diese trägt einen Tabernakelaufsatz mit drei Nischen, der oben spitz zuläuft.

Details

Gemeindename Kirchberg am Walde
Gemeindekennzahl 30921
Ortsübliche Bezeichnung Leonardi Marterl
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Ullrichs -- GEM Kirchberg am Walde
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 67/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Ullrichs
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Wimmer Garten
Längengrad 15.06188
Breitengrad 48.74226

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.4
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Am Ortseingang von Ullrichs vor dem ehem. GH Wimmer steht eine achteckige, schraubenförmig gedrehte Säule aus Granit. Diese trägt einen Tabernakelaufsatz mit drei Nischen, der oben spitz zuläuft.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Bis ca. 1950 befand sich in der mittleren Nische ein Bild des hl. Leonhard und an der Spitze ein eisernes Kreuz mit zwei Querbalken. 1976 wurde die Säule durch den Aufprall eines Fahrzeuges schwer beschädigt, infolge aber wieder hergestellt.
Die Bildsäule ist in der Gemeindemappe von 1868 eingezeichnet und dem hl. Leonhard gewidmet. Sie hat aber sicher schon vorher an der Stelle gestanden, wo ein herrschaftlicher Reiter vom Pferd gestürzt sein soll. Als Dank für den glücklichen Ausgang des Unfalls, soll er diese Säule gestiftet haben.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Leonardi Marterl 1
2012
Stöger Anton

Leonardi Marterl 2
2012
Stöger Anton

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Hamerling Kultur- und Tourismusverein Kirchberg am Walde

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2015-03-23
Datum der letzten Bearbeitung 2022-02-27

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel