Das Kreuz beim Grafenhof

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Hofstetten-Grünau

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

1963 wurde das Kreuz von der Familie Dirnberger in der aktuellen Form errichtet. Es steht in westlicher Richtung neben dem Grafenhof, Plambach 14.

Beschreibung:

Ein Holzkreuz mit Blechdach am Straßenrand beim Hof "Grafenhof" in Plambacheck.

Details

Gemeindename Hofstetten-Grünau
Gemeindekennzahl 31909
Ortsübliche Bezeichnung Das Kreuz beim Grafenhof
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Plambacheck -- GEM Hofstetten-Grünau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil 3202 Gemeinde Hofstetten-Grünau
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Grafenhof
Längengrad 15.538506
Breitengrad 48.076416

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.05
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.12
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ein Holzkreuz mit Blechdach am Straßenrand beim Hof "Grafenhof" in Plambacheck.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1963 wurde das Kreuz von der Familie Dirnberger in der aktuellen Form errichtet. Es steht in westlicher Richtung neben dem Grafenhof, Plambach 14.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Über das ursprüngliche Kreuz wird Folgendes erzählt: Im Hause Grafenhof wütete das "Hitziggallenfieber" (wahrscheinlich infektiöse Hepatitis). Ein Familienmitglied war bereits tot, ein zweites lag im Sterben. Ein drittes Familienmitglied holte zwei starke Stangen, um nach damaligem Brauch die Särge zur Kirche zu tragen, sodann zum Friedhof. Doch dieser dritte Mann starb. Der vermeintlich Sterbende jedoch wurde wieder gesund. Familie Henn, die damaligen Besitzer, ließen zur Erinnerung im Jahre 1869 ein Kreuz setzen. 1926 wurde es renoviert.

Kreuz Grafenhof
2007
Verein für Dorferneuerung in Hofstetten/Grünau (Heimatforschung)

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Heimatforschung Hofstetten-Grünau im Verein für Dorferneuerung: Die Pfarrkirche zum heiligen Georg in Grünau. Kapellen, Marterl, Bildstöcke und Wegkreuze in Hofstetten-Grünau. Eigenverlag 2007.

Angela Hollerer
Datum der Erfassung 2016-01-09
Datum der letzten Bearbeitung 2019-07-14

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel