Rotes Kreuz Alkersdorf

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Hernstein

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Nach Pfarrer Marx wurde das Kreuz von der Gattin des Schloßzimmermeisters Pourpaczy gespendet und am 3. Bitttag des jahres 1895 durch Pfarrer A. Salzer geweiht. 1960 und 2014 wurde es General saniert (4).

Beschreibung:

In Alkersdorf befindet sich an einer Wegkreuzung das sog. Rote Kreuz. Es ist ein schlichtes, überdachtes Holzkreuz mit einem Corpus Christi aus Eisenguss, darüber das Täfelchen mit den Buchstaben INRI. Vor dem Kreuz steht ein einfacher Betschemel aus Holz. Kreuz und Betschemel sind mit Blumen geschmückt.

Details

Gemeindename Hernstein
Gemeindekennzahl 30614
Ortsübliche Bezeichnung Rotes Kreuz Alkersdorf
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Hernstein -- GEM Hernstein
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 986
Ortschafts- bzw. Ortsteil Alkersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 16.094766
Breitengrad 47.88494

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.4
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.25
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) In Alkersdorf befindet sich an einer Wegkreuzung das sog. Rote Kreuz. Es ist ein schlichtes, überdachtes Holzkreuz mit einem Corpus Christi aus Eisenguss, darüber das Täfelchen mit den Buchstaben INRI. Vor dem Kreuz steht ein einfacher Betschemel aus Holz. Kreuz und Betschemel sind mit Blumen geschmückt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Nach Pfarrer Marx wurde das Kreuz von der Gattin des Schloßzimmermeisters Pourpaczy gespendet und am 3. Bitttag des jahres 1895 durch Pfarrer A. Salzer geweiht. 1960 und 2014 wurde es General saniert (4).
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Rotes Kreuz Alkersdorf
2008
Mag. Helene Schießl

Rotes Kreuz Alkersdorf, Corpus Christi
2008
Mag. Helene Schießl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen 1) Helene Schießl: Kapellen, Bildstöcke, Kreuze und Bildbäume im Gemeindegebiet Hernstein erwandern und erfahren. Kral, Berndorf 2008.
2) Text und Fotos mit Genehmigung des Autors id DB übertragen.
3) Karte Bergfex, NÖ Atlas
4) Homepage der Pfarre Hernstein

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2019-03-29
Datum der letzten Bearbeitung 2019-03-29

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel