Kopp-Kreuz

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerGrabkreuze, -steine und -platten

Gemeinde: Hollabrunn

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Am 27.12.2003 verunglückte Peter Kopp tödlich bei Holzarbeiten nahe des Grünen Kreuzes. Am 21. Mai 2005 wurde das neu errichtete Gedenkkreuz von Dechant Johannes Leuthner gesegnet.

Beschreibung:

Das Kopp-Kreuz steht am Waldrand. Es handelt sich um ein schlichtes Dachkreuz aus Holz mit kleinen goldfarbenem Corpus Christi. Das Kreuz ist in einem rechteckigen Betonsockel befestigt. An der Vorderseite des Sockels ist eine schwarze Marmortafel mit einem ovalen Medaillon-Bildnis des Verstorbenen und einer Inschrift angebracht. Zu lesen ist:

"Hier kam
Peter Kopp
am 27.12.2003
durch einen schrecklichen
Waldunfall zu Tode"

Details

Gemeindename Hollabrunn
Gemeindekennzahl 31022
Ortsübliche Bezeichnung Kopp-Kreuz
Objektkategorie 1593 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Grabkreuze, -steine und -platten)

Katastralgemeinde Raschala -- GEM Hollabrunn
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil Raschala
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 16.131096
Breitengrad 48.541523

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.45
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Kopp-Kreuz steht am Waldrand. Es handelt sich um ein schlichtes Dachkreuz aus Holz mit kleinen goldfarbenem Corpus Christi. Das Kreuz ist in einem rechteckigen Betonsockel befestigt. An der Vorderseite des Sockels ist eine schwarze Marmortafel mit einem ovalen Medaillon-Bildnis des Verstorbenen und einer Inschrift angebracht. Zu lesen ist:

"Hier kam
Peter Kopp
am 27.12.2003
durch einen schrecklichen
Waldunfall zu Tode"
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Am 27.12.2003 verunglückte Peter Kopp tödlich bei Holzarbeiten nahe des Grünen Kreuzes. Am 21. Mai 2005 wurde das neu errichtete Gedenkkreuz von Dechant Johannes Leuthner gesegnet.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Kopp-Kreuz
29.12.2020
Peter Tauschitz

Kopp-Kreuz, Tafel mit Inschrift
29.12.2020
Peter Tauschitz

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen 1) Aufzeichnungen Stadtarchiv Hollabrunn
2) Text Beschreibung Mag. Angelika Ficenc

Peter Tauschitz
Datum der Erfassung 2020-08-21
Datum der letzten Bearbeitung 2021-02-16

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel