Schilling-Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Kreuzstetten

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Es erinnert an den tödlich verunglückten Bürgermeister Johann Schilling.
Im Jahre 1955 wurde er von seinem Traktor erdrückt. Er rutschte beim Ackern in den Hohlweg auf der Trift (Riegeln).
Ca. 2019 wurde der Korpus Christi gestohlen. Ein anderer goldener 4-Nagel Korpus Christi wurde montiert.

Beschreibung:

Im „Neuriß“ am ehemaligen Triftweg steht das gusseiserne Kreuz.
Die Kreuzstämme selbst sind stark verziert durchbrochen ausgefertigt, die Enden golden gestrichen.
Am Kreuz befestigt ein goldener 4-Nagel Korpus Christi.
Unterhalb des Korpus befindet sich eine golden umrandete Inschrift-Tafel.

Es trägt die Inschrift:
„Zum Gedenken
An dem hier am 17. November 1955
im Alter von 42 Jahren
tödlich verunglückten
Bürgermeister
Johann Schilling“

Details

Gemeindename Kreuzstetten
Gemeindekennzahl 31628
Ortsübliche Bezeichnung Schilling-Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Niederkreuzstetten -- GEM Kreuzstetten
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2823
Ortschafts- bzw. Ortsteil Niederkreuzstetten
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Neuriß
Längengrad 16.49298
Breitengrad 48.47447

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.75
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.2
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Im „Neuriß“ am ehemaligen Triftweg steht das gusseiserne Kreuz.
Die Kreuzstämme selbst sind stark verziert durchbrochen ausgefertigt, die Enden golden gestrichen.
Am Kreuz befestigt ein goldener 4-Nagel Korpus Christi.
Unterhalb des Korpus befindet sich eine golden umrandete Inschrift-Tafel.

Es trägt die Inschrift:
„Zum Gedenken
An dem hier am 17. November 1955
im Alter von 42 Jahren
tödlich verunglückten
Bürgermeister
Johann Schilling“
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Es erinnert an den tödlich verunglückten Bürgermeister Johann Schilling.
Im Jahre 1955 wurde er von seinem Traktor erdrückt. Er rutschte beim Ackern in den Hohlweg auf der Trift (Riegeln).
Ca. 2019 wurde der Korpus Christi gestohlen. Ein anderer goldener 4-Nagel Korpus Christi wurde montiert.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Schilling Kreuz
24.08.2016
Toifl Karl

Korpus Christi
24.08.2016
Toifl Karl

Gedenkschild
24.08.2016
Toifl Karl

Schilling Kreuz
23.05.2023
Toifl Karl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Eigene Recherche. GM-Chronik

Karl Toifl
Datum der Erfassung 2023-05-17
Datum der letzten Bearbeitung 2023-08-25

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel