Leopold-Statue

Freiplastikenreligiöse Freiplastikensonstige Heilige

Gemeinde: Langenlois

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert

Chronik:

Ursprungsdaten sind nicht bekannt!

Beschreibung:

Die dritte Barockstatue vor der Pestkapelle führt den hl. Leopold, ebenfalls auf einem Volutensockel postiert, vor. Der Heilige wird in ritterlicher Kleidung mit einem bis zu den Füßen reichenden Umhang, der leicht zurückgeschlagen ist und daher die Arme freigibt, dargestellt. Auf seinem Haupt trägt er eine haubenähnliche Kopfbedeckung, die mit einem Kronreif versehen ist. Über dem Haupt abermals ein baldachinähnlicher Schirm. In der Linken hält die Figur einen Gegenstand, der als Schriftrolle gedeutet werden kann, die rechte Hand fehlt, nur ein Unterarmstummel ist erhalten. Die Statue des hl. Leopold und des hl. Antonius flankieren das Tor des überdachten Stiegenaufganges zur Kirche.

Details

Gemeindename Langenlois
Gemeindekennzahl 31322
Ortsübliche Bezeichnung Leopold-Statue
Objektkategorie 1714 ( Freiplastiken | religiöse Freiplastiken | sonstige Heilige)

Katastralgemeinde Schiltern -- GEM Langenlois
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer . 65
Ortschafts- bzw. Ortsteil Schiltern
Straße und Hausnummer bzw. Flurname bei der Pestkapelle
Längengrad 15.62523
Breitengrad 48.51592

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.85
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.55
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die dritte Barockstatue vor der Pestkapelle führt den hl. Leopold, ebenfalls auf einem Volutensockel postiert, vor. Der Heilige wird in ritterlicher Kleidung mit einem bis zu den Füßen reichenden Umhang, der leicht zurückgeschlagen ist und daher die Arme freigibt, dargestellt. Auf seinem Haupt trägt er eine haubenähnliche Kopfbedeckung, die mit einem Kronreif versehen ist. Über dem Haupt abermals ein baldachinähnlicher Schirm. In der Linken hält die Figur einen Gegenstand, der als Schriftrolle gedeutet werden kann, die rechte Hand fehlt, nur ein Unterarmstummel ist erhalten. Die Statue des hl. Leopold und des hl. Antonius flankieren das Tor des überdachten Stiegenaufganges zur Kirche.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Ursprungsdaten sind nicht bekannt!
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Stephan Biedermann: Schiltern. Seine Herrschafts-, Pfarr- und Marktgeschichte. St. Pölten 1934.

Johann Ennser, Adolf Hauer
Datum der Erfassung 2001-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2001-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel