Passecker-Kreuz

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerGedenksteine und -tafeln

Gemeinde: Kirchberg am Wagram

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Mit Inschrifttafel: 'Zum Gedenken an Frau Katharina Passecker, die von einem russischen Tiefflieger im Jahre 1945 tödlich getroffen wurde, gewidmet von Familie Klein-Passecker Altenwörth im Oktober 1945.' Das Kreuz wurde 1990 erneuert. Es stand ursprünglich im Vorgarten vom Haus von Frau Klein und wurde um 2005 auf Wunsch des Dorferneuerungsvereins Altenwörth auf die andere Straßenseite versetzt. Der Verein übernahm von da an auch die Pflege.

Beschreibung:

Dachkreuz, Holz, am nördlichen Ortsende von Altenwörth, aber auf Gigginger Gemeindegebiet, an der Straße Richtung Kollersdorf. Mit Tafel.

Details

Gemeindename Kirchberg am Wagram
Gemeindekennzahl 32114
Ortsübliche Bezeichnung Passecker-Kreuz
Objektkategorie 1592 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Gedenksteine und -tafeln)

Katastralgemeinde Gigging -- GEM Kirchberg am Wagram
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 200
Ortschafts- bzw. Ortsteil Gigging
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 15.85923
Breitengrad 48.38625

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Dachkreuz, Holz, am nördlichen Ortsende von Altenwörth, aber auf Gigginger Gemeindegebiet, an der Straße Richtung Kollersdorf. Mit Tafel.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Mit Inschrifttafel: 'Zum Gedenken an Frau Katharina Passecker, die von einem russischen Tiefflieger im Jahre 1945 tödlich getroffen wurde, gewidmet von Familie Klein-Passecker Altenwörth im Oktober 1945.' Das Kreuz wurde 1990 erneuert. Es stand ursprünglich im Vorgarten vom Haus von Frau Klein und wurde um 2005 auf Wunsch des Dorferneuerungsvereins Altenwörth auf die andere Straßenseite versetzt. Der Verein übernahm von da an auch die Pflege.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Das Kreuz stand ursprünglich auf der anderen Straßenseite, im Vorgarten des Hauses von Frau Klein. Frau Klein ist die Urenkelin von Frau Katharina Passecker, die hier einen Tag nach Kriegsende 1945 von einer sowjetischen Fliegerbombe getötet wurde.

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Informationen von Frau Klein.

Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2017-06-13

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel