Zischgei-Bauern-Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Teisendorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Errichtet 1998. Grund: Kinderwunsch der Familie Aicher (mit Erfolg). Die Figur wurde von Enzinger Josef, Kothbrünning, geschnitzt.

Beschreibung:

Dieses Feldkreuz steht auf freier Flur an einer umzäunten Weidefläche, und zwar ca. 150m nördlich der Eisenbahnunterführung Teisendorf - Holzhausen, neben einem Feldweg. Satteldach und Rückwand des naturfarben lackierten Holzkreuzes sind mit Scharschindeln gedeckt. Vor dem Kreuz ein mit Feldsteinen begrenztes Blumenbeet.

Details

Gemeindename Teisendorf
Gemeindekennzahl 172134
Ortsübliche Bezeichnung Zischgei-Bauern-Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Teisendorf -- GEM Teisendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1029
Ortschafts- bzw. Ortsteil Teisendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Hinterfeld im Raum Schödling
Längengrad 12.817743
Breitengrad 47.859217

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Dieses Feldkreuz steht auf freier Flur an einer umzäunten Weidefläche, und zwar ca. 150m nördlich der Eisenbahnunterführung Teisendorf - Holzhausen, neben einem Feldweg. Satteldach und Rückwand des naturfarben lackierten Holzkreuzes sind mit Scharschindeln gedeckt. Vor dem Kreuz ein mit Feldsteinen begrenztes Blumenbeet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der hell gefasste Christuscorpus, H 52cm, ein Dreinageltypus, oben das 'INRI'-Zeichen, hat das Haupt stark nach rechts geneigt. Hinter dem Kreuz ein mittelgroßer Eichbaum.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Errichtet 1998. Grund: Kinderwunsch der Familie Aicher (mit Erfolg). Die Figur wurde von Enzinger Josef, Kothbrünning, geschnitzt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Frau Aicher.

Schießl
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel