Sandsteinkreuz bei der Pröllner-Kapelle

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Teisendorf

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Der Überlieferung nach stammt das Gedenkkreuz aus der Franzosenzeit. Am 12. Dezember 1800 wurde die flüchtende Schneiderbäuerin aus Freidling, die hochschwanger war, von französischen Soldaten erschossen.

Beschreibung:

Ein bemerkenswertes Sandsteinkreuz im irischen Stil am Scheitelpunkt der Gemeindestraße von Teisendorf nach Freidling, in unmittelbarer Nähe der Pröllner-Kapelle. Das Kreuz ist umgeben von zahlreichen Totenbrettern, die an die Verstorbenen von Freidling erinnern.

Details

Gemeindename Teisendorf
Gemeindekennzahl 172134
Ortsübliche Bezeichnung Sandsteinkreuz bei der Pröllner-Kapelle
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Freidling -- GEM Teisendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 34/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Freidling
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 12.812788
Breitengrad 47.840302

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.1
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ein bemerkenswertes Sandsteinkreuz im irischen Stil am Scheitelpunkt der Gemeindestraße von Teisendorf nach Freidling, in unmittelbarer Nähe der Pröllner-Kapelle. Das Kreuz ist umgeben von zahlreichen Totenbrettern, die an die Verstorbenen von Freidling erinnern.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die profilierten Kreuzbalken weisen im Kreuzungsschnittpunkt eine ovale Vertiefung auf, die vermutlich ein Gußeisenmedaillon mit einer Widmungsinschrift trug. Am Kreuzstamm ein erhabenes Herz.

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Überlieferung nach stammt das Gedenkkreuz aus der Franzosenzeit. Am 12. Dezember 1800 wurde die flüchtende Schneiderbäuerin aus Freidling, die hochschwanger war, von französischen Soldaten erschossen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Beitrag von Hans Gramsammer im Heimatbuch Teisendorf von 2001, Seite 213.

Sepp Winkler
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel