Vortragekreuz der Jagdgenossenschaft Freidling

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Teisendorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Vortragekreuz wurde nach der Gemeindegebietsreform im Jahre 1972 von der Jagdgenossenschaft Freidling erworben und wird jedes Jahr am 01. Mai anläßlich der Wallfahrt der ehem. Gemeinde Freidling vom Jagdvorsteher nach Maria Eck getragen. Die Wallfahrt, die eine sehr lange Tradition hat, soll nach mündlicher Überlieferung auf ein Gelübte in der letzten Pestzeit zurückreichen. Das Vortragekreuz wurde im Auftrag der Jagdgenossenschaft Freidling vom Bildhauer Josef Enzinger, Kothbrünning angefertigt. Das Kreuz wird aufgrund eines Beschlusses vom jeweiligen Jagdvorsteher in dessen Haus aufbewahrt und betreut.

Beschreibung:

Das schlichte Holzkreuz mit abschraubbarem, langem Rundstil trägt eine naturfarbene Christusfigur im Dreinagaltypus (H 60cm).

Details

Gemeindename Teisendorf
Gemeindekennzahl 172134
Ortsübliche Bezeichnung Vortragekreuz der Jagdgenossenschaft Freidling
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Freidling -- GEM Teisendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil Babing
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Babing 7
Längengrad 12.820609
Breitengrad 47.832567

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das schlichte Holzkreuz mit abschraubbarem, langem Rundstil trägt eine naturfarbene Christusfigur im Dreinagaltypus (H 60cm).
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das dornengekrönte Haupt liegt an der rechten Schulter. Über der Figur die 'INRI'-Fahne.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Vortragekreuz wurde nach der Gemeindegebietsreform im Jahre 1972 von der Jagdgenossenschaft Freidling erworben und wird jedes Jahr am 01. Mai anläßlich der Wallfahrt der ehem. Gemeinde Freidling vom Jagdvorsteher nach Maria Eck getragen. Die Wallfahrt, die eine sehr lange Tradition hat, soll nach mündlicher Überlieferung auf ein Gelübte in der letzten Pestzeit zurückreichen. Das Vortragekreuz wurde im Auftrag der Jagdgenossenschaft Freidling vom Bildhauer Josef Enzinger, Kothbrünning angefertigt. Das Kreuz wird aufgrund eines Beschlusses vom jeweiligen Jagdvorsteher in dessen Haus aufbewahrt und betreut.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen eigenes Wissen des Erfassers.

Sepp Winkler
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel