Max Rieder Denkmal

Gedenktafeln, -steine an Objekten oder freistehend

Gemeinde: Stadt Salzburg

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Bronzerelief ist eine signierte Arbeit Max Rieders aus dem Jahre 1965. Es ist eine Dauerleihgabe seiner Erben an die Stadt Salzburg. Der Gedenkstein wurde 2008 aufgestellt.

Beschreibung:

Unweit des Wohnhauses und Ateliers des Bildhauers Max Rieder (Linke Glanzeile 9a) verbindet eine Brücke die beiden Ufer der regulierten Glan. Auf der Lehener Seite, der Rechten Glanzeile, wurde anlässlich der 2008 erfolgten Erneuerung der Brücke ein Gedenkstein zu Ehren des Künstlers aufgestellt.

Details

Gemeindename Stadt Salzburg
Gemeindekennzahl 50101
Ortsübliche Bezeichnung Max Rieder Denkmal
Objektkategorie 1600 ( Gedenktafeln, -steine an Objekten oder freistehend | | )

Katastralgemeinde Salzburg -- GEM Stadt Salzburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 4623
Ortschafts- bzw. Ortsteil Salzburg Lehen
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Rechte Glanzeile
Längengrad 13.025378
Breitengrad 47.815201

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung --
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Unweit des Wohnhauses und Ateliers des Bildhauers Max Rieder (Linke Glanzeile 9a) verbindet eine Brücke die beiden Ufer der regulierten Glan. Auf der Lehener Seite, der Rechten Glanzeile, wurde anlässlich der 2008 erfolgten Erneuerung der Brücke ein Gedenkstein zu Ehren des Künstlers aufgestellt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das aus gestocktem Kunststein gefertigte Denkmal hat die Form einer flachen Stele. Eine Inschrift nennt Namen und Lebensdaten des Künstlers. Darüber ist in die rahmenartig vertiefte Vorderseite ein Bronzerelief von Max Rieder eingelassen. Das Kunstwerk mit dem Titel „Figurenkomposition“ zeigt zwölf skizzenhaft modellierte, in die Tiefe gestaffelte Gestalten vor einem mit verschiedenen Zeichen und Buchstaben strukturierten Hintergrund. Die geheimnisvoll verschlüsselte Arbeit regt, mehr noch als ein Kunstwerk mit klarer Aussage, zum Verweilen, Nachdenken und Gedenken an.

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Bronzerelief ist eine signierte Arbeit Max Rieders aus dem Jahre 1965. Es ist eine Dauerleihgabe seiner Erben an die Stadt Salzburg. Der Gedenkstein wurde 2008 aufgestellt.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit Frau Eleonore Tinzl, der Tochter von Max Rieder, im September 2009.

G.Friedl
Datum der Erfassung 2009-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2009-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel