004 Marienbild am Turm der Pfarrkirche zum Hl. Ulrich

Statuen und BilderHausbilder

Gemeinde: Kirchberg in Tirol

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Großes Marienfresko an der Nordseite des Kirchturmes. Laut Bilddokumenten gab es früher schon ein Marienbild mit gemaltem Rahmen an dieser Stelle. Bei der Generalrestauration des Turmes im Jahre 1955 erstellte der Kirchenmaler Michael Lackner II ein neues Fresko am Turm ohne Umrahmung. Im Zuge der großen Kirchenerweiterung zu Beginn der siebziger Jahre frischte Lackners Sohn Michael III. das Bild mit speziellen Farben auf, die sehr witterungsbeständig waren. Die letzte Auffrischung führten die Turmspezialisten der Osttiroler Firma Ponholzer bei der Turmsanierung im Jahre 2005 durch.

Beschreibung:

An der Nordostseite der Pfarrkirche steht der etwa 40 m hohe und schmalwirkende Turm mit einem grünen Spitzdach, welcher an der Nordseite das Fresko der vom Kirchberger Kirchenmaler Michael Lackner II. überlebensgroß gemalten Madonna mit Jesukind zeigt.

Details

Gemeindename Kirchberg in Tirol
Gemeindekennzahl 70409
Ortsübliche Bezeichnung 004 Marienbild am Turm der Pfarrkirche zum Hl. Ulrich
Objektkategorie 3101 ( Statuen und Bilder | | Hausbilder)

Katastralgemeinde Kirchberg -- GEM Kirchberg in Tirol
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer Kirchplatz 1
Ortschafts- bzw. Ortsteil
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kirchplatz 1
Längengrad 12.316547
Breitengrad 47.446801

Tirol: denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 10
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 4.5
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) An der Nordostseite der Pfarrkirche steht der etwa 40 m hohe und schmalwirkende Turm mit einem grünen Spitzdach, welcher an der Nordseite das Fresko der vom Kirchberger Kirchenmaler Michael Lackner II. überlebensgroß gemalten Madonna mit Jesukind zeigt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Großes Marienfresko an der Nordseite des Kirchturmes. Laut Bilddokumenten gab es früher schon ein Marienbild mit gemaltem Rahmen an dieser Stelle. Bei der Generalrestauration des Turmes im Jahre 1955 erstellte der Kirchenmaler Michael Lackner II ein neues Fresko am Turm ohne Umrahmung. Im Zuge der großen Kirchenerweiterung zu Beginn der siebziger Jahre frischte Lackners Sohn Michael III. das Bild mit speziellen Farben auf, die sehr witterungsbeständig waren. Die letzte Auffrischung führten die Turmspezialisten der Osttiroler Firma Ponholzer bei der Turmsanierung im Jahre 2005 durch.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Aufzeichnungen der Familie Lackner, sowie der Pfarrkanzlei.
Chronikarchiv Kirchberg

KUF Kirchberg
Datum der Erfassung 2019-10-22
Datum der letzten Bearbeitung 2020-08-05

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel