Wartlstein Kapelle

Religiöse KleindenkmälerKapellen und Grotten

Gemeinde: Angerberg

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Namesgebung:
„Wartlstein Kapelle": Das Wort bedeutet: Die Warte auf dem Stein = Horch- und Meldeposten für die einstige Ritterburg in Mariastein, um aufzupassen, ob sich ein Freund oder Feind der Ritterburg nähert.

1935 - Erbaut aufgrund des Verfalles der vorherigen Kapelle

Beschreibung:

Ausstattung:
Kleiner turmloser Bau über rechteckigem Grundriss, mit Satteldach über breiter Hohlkehle. Über dem segmentbogigen Eingang eine kleine Figurennische. In den Längswänden jeweils ein Fenster. Inneres mit facher Tonne und einfachem Inventar. Die Ausstattung ist eher von volkskundlichem Interesse als von künstlerischem.

Details

Gemeindename Angerberg
Gemeindekennzahl 70528
Ortsübliche Bezeichnung Wartlstein Kapelle
Objektkategorie 1510 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | )

Katastralgemeinde Unterangerberg -- GEM Angerberg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2801/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Embach
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 12.044103
Breitengrad 47.525796

Tirol: denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung --
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ausstattung:
Kleiner turmloser Bau über rechteckigem Grundriss, mit Satteldach über breiter Hohlkehle. Über dem segmentbogigen Eingang eine kleine Figurennische. In den Längswänden jeweils ein Fenster. Inneres mit facher Tonne und einfachem Inventar. Die Ausstattung ist eher von volkskundlichem Interesse als von künstlerischem.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Namesgebung:
„Wartlstein Kapelle": Das Wort bedeutet: Die Warte auf dem Stein = Horch- und Meldeposten für die einstige Ritterburg in Mariastein, um aufzupassen, ob sich ein Freund oder Feind der Ritterburg nähert.

1935 - Erbaut aufgrund des Verfalles der vorherigen Kapelle
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Wartlstein Kapelle

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

KUF Angerberg
Datum der Erfassung 2019-11-05
Datum der letzten Bearbeitung 2022-04-28

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel