Kriegerdenkmal Harth

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerKriegerdenkmäler

Gemeinde: Geras

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Kriegerdenkmal stammt aus der Zeit um 1920

Beschreibung:

Das Kriegerdenkmal der Orte Harth, Schirmannsreith und Sieghartsreith steht direkt neben der Ortskirche. Es hat einen schmalen rechteckigen Grundriss auf dem eine breite Steinplatte mit einem Relief eines verwundeten Kriegers ruht. Auf ihr ein obeliskähnlicher Aufbau wobei der untere Teil mit einer schwarzen Marmorplatte nachträglich montiert wurde. Auf der Marmorplatte die Namen der Gefallenen und vermissten Soldaten des 2. Weltkrieges der oben genannten Orte. Oberhalb am Obelisken ist eine weitere schwarz Marmorplatte mit dem Gedächtnis der Gefallenen des 1. Weltkrieges Darüber eine Dachplatte mit einem steinernen Kreuz davor.

Details

Gemeindename Geras
Gemeindekennzahl 31107
Ortsübliche Bezeichnung Kriegerdenkmal Harth
Objektkategorie 1591 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Kriegerdenkmäler)

Katastralgemeinde Harth -- GEM Geras
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1054/3
Ortschafts- bzw. Ortsteil 2093 Harth
Straße und Hausnummer bzw. Flurname 2
Längengrad 15.651241
Breitengrad 48.763775

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Kriegerdenkmal der Orte Harth, Schirmannsreith und Sieghartsreith steht direkt neben der Ortskirche. Es hat einen schmalen rechteckigen Grundriss auf dem eine breite Steinplatte mit einem Relief eines verwundeten Kriegers ruht. Auf ihr ein obeliskähnlicher Aufbau wobei der untere Teil mit einer schwarzen Marmorplatte nachträglich montiert wurde. Auf der Marmorplatte die Namen der Gefallenen und vermissten Soldaten des 2. Weltkrieges der oben genannten Orte. Oberhalb am Obelisken ist eine weitere schwarz Marmorplatte mit dem Gedächtnis der Gefallenen des 1. Weltkrieges Darüber eine Dachplatte mit einem steinernen Kreuz davor.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das Denkmal war ursprünglich nur für die Gefallenen des 1. Weltkrieges konzepiert. Darauf steht: Dem Andenken Ihrer im Weltkrieg 1914 - 1918 gefallenen Soldaten der gemeinde Harth, Schirmannsreith und Sieghartsreith.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kriegerdenkmal stammt aus der Zeit um 1920
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Harth.Kriegerdenkmal.1920
19.06.2016
Alexander Szep

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Wikipedia, NÖ Atlas, eigene

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-11-25
Datum der letzten Bearbeitung 2016-11-25

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel