Mayer-Kreuz 1922

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Sitzendorf an der Schmida

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Kreuz wurde am 25.08.1922 von der Fam. Mayer zum Gedächtnis an ihre hier tödlich verunglückte Tochter Maria errichtet. Das Kreuz wurde 2002 erneuert und das Bild renoviert.

Beschreibung:

Wenn man von Sitzendorf auf der Lerchenfelder Strasse nordöstlich Richtung Sitzenhardt fährt steht dieses Gedenkkreuz am Ortsrand. Es ist ein einfaches Holzkreuz mit einem polychromen Blechbild der Maria mit dem Kinde am Arm. Darunter an der Tafel der Grund der Aufstellung

Details

Gemeindename Sitzendorf an der Schmida
Gemeindekennzahl 31043
Ortsübliche Bezeichnung Mayer-Kreuz 1922
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Sitzendorf -- GEM Sitzendorf an der Schmida
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2508
Ortschafts- bzw. Ortsteil 3714 Sitzendorf an der Schmida
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Lerchenfelder Strasse 45
Längengrad 15.950555
Breitengrad 48.602512

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 1.2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.15
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Wenn man von Sitzendorf auf der Lerchenfelder Strasse nordöstlich Richtung Sitzenhardt fährt steht dieses Gedenkkreuz am Ortsrand. Es ist ein einfaches Holzkreuz mit einem polychromen Blechbild der Maria mit dem Kinde am Arm. Darunter an der Tafel der Grund der Aufstellung
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Unterhalb der Madonna mit dem Kind steht: Unser geliebtes Kind Maria Mayer aus Pranhartsberg verunglückte hier in ihrem 11. Lebensjahr am 25.Aug.1922

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Kreuz wurde am 25.08.1922 von der Fam. Mayer zum Gedächtnis an ihre hier tödlich verunglückte Tochter Maria errichtet. Das Kreuz wurde 2002 erneuert und das Bild renoviert.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Sitzendorf.Mayer.Kreuz.1922.1
16.06.2016
Alexander Szep

Sitzendorf.Mayer.Kreuz.1922.2
16.06.2016
Alexander Szep

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Sitzendorfer Heimatbuch, Objekt: 160, Seite 656, Wikipedia, NÖ Atlas

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-11-30
Datum der letzten Bearbeitung 2016-11-30

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel