Lauterböck Marterl

Religiöse KleindenkmälerBildstöckeKapellenbildstöcke

Gemeinde: Großdietmanns

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Dieser Kapellenbildstock steht außerhalb des Ortes in Richtung Waldenstein - 100 m vom letzten Haus Nr. 52 entfernt - auf der linken Straßenseite der L8210. Es wurde von der Familie Lauterböck, Hörmanns Nr. 11 als Danksagung für die Verschonung von einer Feuersbrunst im Jahre 1914/15 errichtet und am 29. Juni 1915 von Rupert Hauer, Pfarrer in Dietmanns geweiht.

Beschreibung:

Dieser gemauerte Kapellenbildstock mit rechteckigen Grundriss steht auf einem Sockel aus Bruchsteinen. Am Satteldach befindet sich ein 37 cm großes Metallkreuz Die Nische ist mit einem bogenförmigen Glasfenster im Holzrahmen verschlossen. In der Nische steht eine 61 cm große Marienstatue aus Gips. Diese wurde von der Familie Maria und Karl Dichler, Hörmanns 11 im Jahre 1970 im Rahmen einer Pilgerfahrt in Mariazell gekauft.

Details

Gemeindename Großdietmanns
Gemeindekennzahl 30909
Ortsübliche Bezeichnung Lauterböck Marterl
Objektkategorie 1533 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Kapellenbildstöcke)

Katastralgemeinde Hörmanns -- GEM Großdietmanns
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1874
Ortschafts- bzw. Ortsteil 7018 Hörmanns
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Straße nach Waldenstein
Längengrad 14.973966
Breitengrad 48.719916

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 3
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 2.3
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.283333
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Dieser gemauerte Kapellenbildstock mit rechteckigen Grundriss steht auf einem Sockel aus Bruchsteinen. Am Satteldach befindet sich ein 37 cm großes Metallkreuz Die Nische ist mit einem bogenförmigen Glasfenster im Holzrahmen verschlossen. In der Nische steht eine 61 cm große Marienstatue aus Gips. Diese wurde von der Familie Maria und Karl Dichler, Hörmanns 11 im Jahre 1970 im Rahmen einer Pilgerfahrt in Mariazell gekauft.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Dieser Kapellenbildstock steht außerhalb des Ortes in Richtung Waldenstein - 100 m vom letzten Haus Nr. 52 entfernt - auf der linken Straßenseite der L8210. Es wurde von der Familie Lauterböck, Hörmanns Nr. 11 als Danksagung für die Verschonung von einer Feuersbrunst im Jahre 1914/15 errichtet und am 29. Juni 1915 von Rupert Hauer, Pfarrer in Dietmanns geweiht.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Im Innern der Nische befinden sich auch noch 3 weitere Bilder in Holzrahmen.
Maria mit Kind - 54 cm x 42 cm
Maria 18 cm x 25 cm
Jesus 18 cm x 25 cm

7018 - Lauterböckmarterl - a
2017 - 11 - 08
Walter Tüchler

7018 - Lauterböckmarterl - b
2017 - 11 - 08
Walter Tüchler

7018 - Lauterböckmarterl - c
2017 - 11 - 08
Walter Tüchler

7018 - Lauterböckmarterl - d
2017 - 11 - 08
Walter Tüchler

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Familie Diechler, Pfarrchronik

Walter Tüchler
Datum der Erfassung 2017-11-10
Datum der letzten Bearbeitung 2017-11-14

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel