Flachrelief Hl. Christophorus

Statuen und BilderHausbilder

Gemeinde: Mannersdorf am Leithagebirge

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Halbrelief aus Marmor wurde 1970 von dem Mannersdorfer Künstler Josef Hahn geschaffen.
Der einsitige Hauseigentümer Franz Sassmann besaß ein Transportunternehmen und verehrte Christophorus als Schutzpatron der Fuhrleute und Kraftfahrer.

Beschreibung:

Das Flachrelief aus Marmor ist links neben dem Eingang des Hauses in der Tattendorfgasse Nr. 3 in die Wand eingelassen.
Es zeigt den Hl. Christophorus in der üblichen Weise: ein Riese, der in der rechten hand einen mächtigen Wanderstab hält und einen Fluss durchwatet. Auf seiner Schulter trägt er das segnende Jesuskind.

Details

Gemeindename Mannersdorf am Leithagebirge
Gemeindekennzahl 30716
Ortsübliche Bezeichnung Flachrelief Hl. Christophorus
Objektkategorie 3101 ( Statuen und Bilder | | Hausbilder)

Katastralgemeinde Mannersdorf am Leithagebirge -- GEM Mannersdorf am Leithagebirge
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 214/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Mannersdorf am Leithagebirge
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Tattendorfgasse 3
Längengrad 16.608351
Breitengrad 47.971528

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.8
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.76
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.1
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Flachrelief aus Marmor ist links neben dem Eingang des Hauses in der Tattendorfgasse Nr. 3 in die Wand eingelassen.
Es zeigt den Hl. Christophorus in der üblichen Weise: ein Riese, der in der rechten hand einen mächtigen Wanderstab hält und einen Fluss durchwatet. Auf seiner Schulter trägt er das segnende Jesuskind.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Halbrelief aus Marmor wurde 1970 von dem Mannersdorfer Künstler Josef Hahn geschaffen.
Der einsitige Hauseigentümer Franz Sassmann besaß ein Transportunternehmen und verehrte Christophorus als Schutzpatron der Fuhrleute und Kraftfahrer.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Flachrelief Hl. Christophorus
2018
Karl Trenker

Flachrelief Hl. Christophorus, Initialen mit Jahreszahl
2018
Karl Trenker

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen 1) Heribert Schutzbier, Marterl und Mythen. Mannersdorfer Wegkreuze, Säulen, Kapellen und andere Kleindenkmäler (Ergänzt durch Heiligenfiguren an Bauwerken), 2018.
2) NÖ Atlas

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2019-08-10
Datum der letzten Bearbeitung 2019-08-10

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel