Lourdes Kapelle - Schutzhaus

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Großengersdorf

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Das Schutzhaus gegenüber der Lourdes Kapelle wurde 1890 aus Holz gebaut und 1903 mit der Kapelle restauriert. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schutzhaus sehr beschädigt, aber noch 1945 mit dem Holz der Flak-Baracke ausgebessert. Im Winter wurde das Schutzhaus abermals des Holzes beraubt und wieder hergerichtet. 1979 wurde das Schutzhaus zum 100. Todestag von Maria Bernadette Soubirous (gest. am 14.06.1879 in Nevers) neu aufgebaut- diesmal aus Ziegeln.

In dem heutigen Schutzhaus wurden die Bankreihen mit den alten Klappsesseln vom alten Kino (altes FF Haus) des ehemaligen Kinobesitzers Hr. Almasy aus Großengersdorf, aufgestellt.

An der nord., west. u. östlichen Wand befinden sich gemalte Wandbilder mit Bezug auf die Marien-Erscheinungen in Lourdes - gemalt von Hugo Häckl.

Leider ist die Farbe der Wandbilder schon etwas verblasst und müssten diese aufgefrischt werden.

Beschreibung:

Das Schutzhaus vis a vis der Lourdes Kapelle wurde ursprünglich in holzbauweise errichtet und erst im Jahre 1979 aus Ziegeln neu gebaut und mit einem Giebeldach und einer Eternit-Schindeldeckung versehen. An der Vorderansicht befinden sich 4 Segmentbögen und 3 Pfeiler die einen offenen Anblick in das Schutzhaus ermöglichen. Rechts an das Schutzhaus angebaut befindet sich noch ein kleiner Abstellraum (Grundfläche: 2,25x4,50m), wo der Altar und die Bänke, für die beiden jährlichen Kapellengänge zu Christi Himmelfahrt und am Sonntag nach Maria Geburt, gelagert sind.
An den 3 Wänden befinden sich Bilder und Schriften (gemalt von Hr. Hugo Häckl) welche auf die Marien Erscheinungen in Lourdes Bezug nehmen.

Details

Gemeindename Großengersdorf
Gemeindekennzahl 31615
Ortsübliche Bezeichnung Lourdes Kapelle - Schutzhaus
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Großengersdorf -- GEM Großengersdorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1900/2
Ortschafts- bzw. Ortsteil Waldstück - Remise, ca. 1km südlich der Ortschaft Großengersdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 16.566795
Breitengrad 48.343633

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 4.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 10.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 6.05
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Das Schutzhaus vis a vis der Lourdes Kapelle wurde ursprünglich in holzbauweise errichtet und erst im Jahre 1979 aus Ziegeln neu gebaut und mit einem Giebeldach und einer Eternit-Schindeldeckung versehen. An der Vorderansicht befinden sich 4 Segmentbögen und 3 Pfeiler die einen offenen Anblick in das Schutzhaus ermöglichen. Rechts an das Schutzhaus angebaut befindet sich noch ein kleiner Abstellraum (Grundfläche: 2,25x4,50m), wo der Altar und die Bänke, für die beiden jährlichen Kapellengänge zu Christi Himmelfahrt und am Sonntag nach Maria Geburt, gelagert sind.
An den 3 Wänden befinden sich Bilder und Schriften (gemalt von Hr. Hugo Häckl) welche auf die Marien Erscheinungen in Lourdes Bezug nehmen.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Schutzhaus gegenüber der Lourdes Kapelle wurde 1890 aus Holz gebaut und 1903 mit der Kapelle restauriert. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schutzhaus sehr beschädigt, aber noch 1945 mit dem Holz der Flak-Baracke ausgebessert. Im Winter wurde das Schutzhaus abermals des Holzes beraubt und wieder hergerichtet. 1979 wurde das Schutzhaus zum 100. Todestag von Maria Bernadette Soubirous (gest. am 14.06.1879 in Nevers) neu aufgebaut- diesmal aus Ziegeln.

In dem heutigen Schutzhaus wurden die Bankreihen mit den alten Klappsesseln vom alten Kino (altes FF Haus) des ehemaligen Kinobesitzers Hr. Almasy aus Großengersdorf, aufgestellt.

An der nord., west. u. östlichen Wand befinden sich gemalte Wandbilder mit Bezug auf die Marien-Erscheinungen in Lourdes - gemalt von Hugo Häckl.

Leider ist die Farbe der Wandbilder schon etwas verblasst und müssten diese aufgefrischt werden.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Lourdes Kapelle - Schutzhaus
20.07.2023
Christian Hirschvogl

Schutzhaus - innen mit Wandmalereien
20.07.2023
Christian Hirschvogl

Schutzhaus Lourdes Kapelle - Wandbild Nord
20.07.2023
Christian Hirschvogl

Schutzhaus Lourdes Kapelle - Wandbild Nord
20.07.2023
Christian Hirschvogl

Schutzhaus Lourdes Kapelle - Wandbild West
20.07.2023
Christian Hirschvogl

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Heimatbuch der Marktgemeinde Großengersdorf, 1. Ausgabe im Jahr 1982, Beiträge von OSR Hermine Loderer

Christian Hirschvogl
Datum der Erfassung 2023-07-25
Datum der letzten Bearbeitung 2023-12-12

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel