Drei Eichen

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Bad Pirawarth

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Zur Erinnerung an einen Blitzeinschlag wurden Heiligenbilder an den Eichen befestigt. Nach deren Verfall brachte Frau Berta Sommer, von einer Reise nach Polen um 1980, aus der Krakauer Marienkirche ein geschnitztes Kreuz mit, das in einem Schutzkasten aus Holz mit Glassicht erneut an dieser Stelle angebracht wurde. 2006 löste sich die Halterung des Behälters und wurde von Franz Pollany auf ein selbst gefertigtes, einfaches Kreuz aus Eisenprofilrohr vor den Drei Eichen platziert.

Beschreibung:

Der Standort des Kreuzes befindet sich vor den Drei Eichen. Eine Bank ladet zum Verweilen ein.

Details

Gemeindename Bad Pirawarth
Gemeindekennzahl 30805
Ortsübliche Bezeichnung Drei Eichen
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Pirawarth -- GEM Bad Pirawarth
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2159/3
Ortschafts- bzw. Ortsteil Bad Pirawarth
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Wald Sandfletz
Längengrad 16.5938
Breitengrad 48.431

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 1.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.2
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.1
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Standort des Kreuzes befindet sich vor den Drei Eichen. Eine Bank ladet zum Verweilen ein.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Kreuz aus Eisenprofil-Formrohr 5 x 5 cm, Höhe 1,90 m, Breite des Querbalkens 1,20 m. Der im Schnittpunkt montierte Holzschutzkasten, in rautenförmiger Form mit Glasvorderfront, beinhaltet ein geschnitztes Kreuz.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Zur Erinnerung an einen Blitzeinschlag wurden Heiligenbilder an den Eichen befestigt. Nach deren Verfall brachte Frau Berta Sommer, von einer Reise nach Polen um 1980, aus der Krakauer Marienkirche ein geschnitztes Kreuz mit, das in einem Schutzkasten aus Holz mit Glassicht erneut an dieser Stelle angebracht wurde. 2006 löste sich die Halterung des Behälters und wurde von Franz Pollany auf ein selbst gefertigtes, einfaches Kreuz aus Eisenprofilrohr vor den Drei Eichen platziert.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)






Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Franz Pollany

Rosa Pollany
Datum der Erfassung 1970-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 1970-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel