Friedhofskreuz

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerFriedhofskreuze

Gemeinde: Poysdorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Das Friedhofskreuz wurde von Josef und Elisabeth Glock, einem kinderlosen Ehepaar aus Walterskirchen, im Jahre 1903 gestiftet. Im Sommer 2007 wurde es restauriert, die Kosten wurden von der Friedhofsverwaltung getragen.

Beschreibung:

Schwarz gestrichenes Gusseisenkreuz (1,80 m) mit silbern bemalter Zierumrahmung auf einem Steinsockel (1,90 m hoch) aufgesetzt. Im Kreuzungspunkt der Kreuzbalken befindet sich die Kreuzesinschrift, dahinter ein Strahlenkranz. Unterhalb des Korpus Christi befindet sich eine ovale Tafel mit silberner Aufschrift 'Es ist vollbracht'. Im Kreuzesfuß findet sich die Darstellung Mariens. In der Südseite des Steinsockels, der im mittleren Bereich bis zur Kragenplatte verjüngt ist, befindet sich die Widmungstafel: 'Errichtet von Josef u. Elisabeth Glock, Wirtschaftsbesitzer Nr. 43 in Walterskirchen. Im Jahre 1903'

Details

Gemeindename Poysdorf
Gemeindekennzahl 31644
Ortsübliche Bezeichnung Friedhofskreuz
Objektkategorie 1594 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Friedhofskreuze)

Katastralgemeinde Walterskirchen -- GEM Poysdorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Walterskirchen
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Hauptplatz
Längengrad 16.67078
Breitengrad 48.65203

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.45
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Schwarz gestrichenes Gusseisenkreuz (1,80 m) mit silbern bemalter Zierumrahmung auf einem Steinsockel (1,90 m hoch) aufgesetzt. Im Kreuzungspunkt der Kreuzbalken befindet sich die Kreuzesinschrift, dahinter ein Strahlenkranz. Unterhalb des Korpus Christi befindet sich eine ovale Tafel mit silberner Aufschrift 'Es ist vollbracht'. Im Kreuzesfuß findet sich die Darstellung Mariens. In der Südseite des Steinsockels, der im mittleren Bereich bis zur Kragenplatte verjüngt ist, befindet sich die Widmungstafel: 'Errichtet von Josef u. Elisabeth Glock, Wirtschaftsbesitzer Nr. 43 in Walterskirchen. Im Jahre 1903'
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Das Friedhofskreuz wurde von Josef und Elisabeth Glock, einem kinderlosen Ehepaar aus Walterskirchen, im Jahre 1903 gestiftet. Im Sommer 2007 wurde es restauriert, die Kosten wurden von der Friedhofsverwaltung getragen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Ersterfasser: Schreiber Johanna/Vrchovsky-Cerveny Reinhard, 2012
Pfarrchronik Walterskirchen

Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2020-10-21

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel