Bildstock (Christus fällt unter der Last des Kreuzes, Strasolto)

Religiöse KleindenkmälerKalvarienberge, Kreuzweg- und Rosenkranzanlagen

Gemeinde: Eggenburg

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Beschreibung:

Nach den 5 Rosenkranzkapellen finden wir auf dem Kreuzweg als 6. Kreuzwegstation einen bemerkenswerten Bildstock aus Sandstein. Die Reihe der Rosenkranzgeheimnisse wird durch einen völlig anderen Typus mit einer einzigen Kreuzwegstation fortgesetzt. Über einer Basisplatte aus Sandstein ist ein würfelförmiger Sockel aufgesetzt, auf dem ein jonisierendes Kapitäl steht. Darauf ruht auf einem ornamentierten Unterteil ein Breitpfeiler mit einem Relief: Christus fällt unter der Last des Kreuzes. Das Relief deckt ein ausladendes Gesims mit einem Steindach, das in einem Kreuz endet.

Details

Gemeindename Eggenburg
Gemeindekennzahl 31105
Ortsübliche Bezeichnung Bildstock (Christus fällt unter der Last des Kreuzes, Strasolto)
Objektkategorie 1550 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kalvarienberge, Kreuzweg- und Rosenkranzanlagen | )

Katastralgemeinde Eggenburg -- GEM Eggenburg
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1810/1
Ortschafts- bzw. Ortsteil Eggenburg
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kalvarienbergweg
Längengrad 15.82832
Breitengrad 48.63955

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 2.7
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.96
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.42
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Nach den 5 Rosenkranzkapellen finden wir auf dem Kreuzweg als 6. Kreuzwegstation einen bemerkenswerten Bildstock aus Sandstein. Die Reihe der Rosenkranzgeheimnisse wird durch einen völlig anderen Typus mit einer einzigen Kreuzwegstation fortgesetzt. Über einer Basisplatte aus Sandstein ist ein würfelförmiger Sockel aufgesetzt, auf dem ein jonisierendes Kapitäl steht. Darauf ruht auf einem ornamentierten Unterteil ein Breitpfeiler mit einem Relief: Christus fällt unter der Last des Kreuzes. Das Relief deckt ein ausladendes Gesims mit einem Steindach, das in einem Kreuz endet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details An der Rückseite verrät die Aufschrift den Stifter der Gesamtanlage auf dem Kalvarienberg, den Pfarrer Andreas von Straßoldo, der die Errichtung des Kalvarienberges in einem Dekanatsbericht erwähnte. Der Bildstock wurde 1688 unter Pfarrer Andreas Strassoldo errichtet und kommt aus der Werkstätte des Steinmetzmeisters Wolfgang Steinböck. Nach einem Vandalenakt im November 1990 wurde dieses KLeindenkmal vorerst einmal notdürftig vom Bauhof der Stadtgemeinde zusammengesetzt. In den letzten Jahren wurde der Bildstock generalsaniert und am ursprünglichen Standort wieder aufgestellt.

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Text Ing. Richard Sonnleitner

Eva Hochschorner
Datum der Erfassung 2013-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2013-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel