Wörlacher Kreuz

Religiöse KleindenkmälerKreuzeWeg- oder Feldkreuze

Gemeinde: Teisendorf

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Aufstellung 1980 durch Florian Starzer, Wörlach. Hier verlief früher der alte Kirchenweg der Leute von Högl und Thal. Herkunft: altes Grabkreuz.

Beschreibung:

Ca. 150m südlich des Weilers Wörlach befindet sich ein kleiner Bach. Neben dem Wanderweg Nr. 5, kurz nach dem Brückerl, steht rechts das Wegkreuz mit der Schauseite nach Nordosten. Dach und Rückseite des Holzkreuzes sind mit Scharschindeln eingedeckt. Die Rückwand innen mit Strahlenmuster, die Kreuzbalken mit Zierschnitt. Am Kastenboden ein Geländer für Blumenschmuck. Kasten und Kreuz dunkelbraun gebeizt. Vor dem Kreuz ein Blumenbeet.

Details

Gemeindename Teisendorf
Gemeindekennzahl 172134
Ortsübliche Bezeichnung Wörlacher Kreuz
Objektkategorie 1561 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | Weg- oder Feldkreuze)

Katastralgemeinde Teisendorf -- GEM Teisendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1566
Ortschafts- bzw. Ortsteil Teisendorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Wörlach, Wanderweg 5
Längengrad 12.83147
Breitengrad 47.841459

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.4
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ca. 150m südlich des Weilers Wörlach befindet sich ein kleiner Bach. Neben dem Wanderweg Nr. 5, kurz nach dem Brückerl, steht rechts das Wegkreuz mit der Schauseite nach Nordosten. Dach und Rückseite des Holzkreuzes sind mit Scharschindeln eingedeckt. Die Rückwand innen mit Strahlenmuster, die Kreuzbalken mit Zierschnitt. Am Kastenboden ein Geländer für Blumenschmuck. Kasten und Kreuz dunkelbraun gebeizt. Vor dem Kreuz ein Blumenbeet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Der Christus-Corpus geschnitzt, hell gefasst, ein Dreinageltypus mit goldfarbenem Lendentuch. Die Dornenkrone grün gefasst. Wundmal rechte Brust. Über der Figur das 'INRI'-Zeichen.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Aufstellung 1980 durch Florian Starzer, Wörlach. Hier verlief früher der alte Kirchenweg der Leute von Högl und Thal. Herkunft: altes Grabkreuz.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch mit dem Eigentümer.

Schießl
Datum der Erfassung 2005-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2005-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel