082 Ölschlag - s´Linsat, Schwaiger Mühle

Hausmühlen und Kugelmühlen

Gemeinde: Kirchberg in Tirol

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Beschreibung:

Die per Feststellungsbescheid geschützte Ölstampfe (1. V. 19. Jh.) und das nebenstehende, ungeschützte Wirtschaftsgebäude (um 1830) bilden ein bmkw. Ensemble.
Leinölstampfe - s' Linsat, Reither Gasse 22, Gdst. Nr. .73
Kleines, eingeschossiges Gebäude über rechteckigem Grundriss, mit hohem, schindelgedecktem Schopfwalmdach; 1. V. 19. Jh. Das Gebäude in Bruchsteinmauerwerk, bzw. verschaltem Riegelwerk aufgeführt; giebelseitiger Eingang mit sternförmig aufgedoppelter Holztüre. Im Inneren komplette Einrichtung einer Leinölstampfe. Denkmalschutz mit Bescheid seit 1982.

Details

Gemeindename Kirchberg in Tirol
Gemeindekennzahl 70409
Ortsübliche Bezeichnung 082 Ölschlag - s´Linsat, Schwaiger Mühle
Objektkategorie 2200 ( Hausmühlen und Kugelmühlen | | )

Katastralgemeinde Kirchberg -- GEM Kirchberg in Tirol
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer .73
Ortschafts- bzw. Ortsteil Dorf (Reithergasse)
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Reithergasse 20
Längengrad 12.317366
Breitengrad 47.447691

Tirol: denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung sanierungsbedürftig
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen
Das Objekt wurde 2018/ 19 außen generalsaniert, das Innere wird später in Angriff genommen.

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die per Feststellungsbescheid geschützte Ölstampfe (1. V. 19. Jh.) und das nebenstehende, ungeschützte Wirtschaftsgebäude (um 1830) bilden ein bmkw. Ensemble.
Leinölstampfe - s' Linsat, Reither Gasse 22, Gdst. Nr. .73
Kleines, eingeschossiges Gebäude über rechteckigem Grundriss, mit hohem, schindelgedecktem Schopfwalmdach; 1. V. 19. Jh. Das Gebäude in Bruchsteinmauerwerk, bzw. verschaltem Riegelwerk aufgeführt; giebelseitiger Eingang mit sternförmig aufgedoppelter Holztüre. Im Inneren komplette Einrichtung einer Leinölstampfe. Denkmalschutz mit Bescheid seit 1982.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Schülerin Christina Bastl hat 2019 im Zuge der Mitarbeit ihrer Schulklasse (NMS) beim Leaderprojekt Kleinkultur- und Flurdenkmäler ein Referat über dieses historische Objekt verfasst.

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Leinölstampfe: s´Linsat (Ölschlag) von Norden
2007
Schiessl Johann, Chronikarchiv Kirchberg

Leinölstampfe: s´Linsat (Ölschlag) Westfront
2007
Schiessl Johann, Chronikarchiv Kirchberg

Mühlbach in die Reithergasse (betrieb auch den Ölschlag)
ca. 1956, der Mühlbach wurde 1959 aufgegeben
Sammlung Christian Horngacher, Chronikarchiv Kbg.

Ölschlag mit umgebenden Gebäuden
2019
Schiessl Johann, Chronikarchiv Kirchberg

Ölstampfe, betrieben über Transmission
1990
Sammlung Christian Horngacher, Chronikarchiv Kbg.

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Bundesdenkmalamt Innsbruck Denkmalschutz seit 1982
DEHIO Tirol, (Seite 412), Besitzerfamilie Schwaiger

KUF Kirchberg
Datum der Erfassung 2019-11-28
Datum der letzten Bearbeitung 2020-07-03

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel