Das Kreuz auf dem Friedhof

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Hofstetten-Grünau

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Früher war der Friedhof (wie fast überall) rund um die Kirche angelegt. Oberlehrer Stefan Bracher betrieb ab 1882 die Verlegung des Friedhofes. Im Jahre 1887 fand das erste Begräbnis auf dem neuen Friedhof statt. In der Mitte des Friedhofes ist das Grab für die verstorbenen Priester des Ortes. Hier ruhen einige vergangene Ortspfarrer. Ein großes Kreuz daneben ist Zeichen und Mittelpunkt des Friedhofes. Zuletzt wurde das Kreuz im Jahre 2003 neu errichtet. Das Holzkreuz steht auf einem betonierten Sockel. Der Corpus des Gekreuzigten ist aus Holz und etwa 1,8 Meter groß.

Beschreibung:

Der Friedhof von Hofstetten-Grünau wurde 1887 am Ortsrande geschaffen. In der Mitte steht ein großes weithin sichtbares hölzernes großes Kreuz.

Details

Gemeindename Hofstetten-Grünau
Gemeindekennzahl 31909
Ortsübliche Bezeichnung Das Kreuz auf dem Friedhof
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Hofstetten -- GEM Hofstetten-Grünau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hofstetten
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Friedhofstraße
Längengrad 15.503424
Breitengrad 48.095141

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.3
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Friedhof von Hofstetten-Grünau wurde 1887 am Ortsrande geschaffen. In der Mitte steht ein großes weithin sichtbares hölzernes großes Kreuz.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Früher war der Friedhof (wie fast überall) rund um die Kirche angelegt. Oberlehrer Stefan Bracher betrieb ab 1882 die Verlegung des Friedhofes. Im Jahre 1887 fand das erste Begräbnis auf dem neuen Friedhof statt. In der Mitte des Friedhofes ist das Grab für die verstorbenen Priester des Ortes. Hier ruhen einige vergangene Ortspfarrer. Ein großes Kreuz daneben ist Zeichen und Mittelpunkt des Friedhofes. Zuletzt wurde das Kreuz im Jahre 2003 neu errichtet. Das Holzkreuz steht auf einem betonierten Sockel. Der Corpus des Gekreuzigten ist aus Holz und etwa 1,8 Meter groß.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Das Kreuz auf dem Friedhof
2007
Gerhard Hager

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Heimatforschung Hofstetten-Grünau im Verein für Dorferneuerung: Die Pfarrkirche zum heiligen Georg in Grünau. Kapellen, Marterl, Bildstöcke und Wegkreuze in Hofstetten-Grünau. Eigenverlag 2007.

Gerhard Hager
Datum der Erfassung 2015-04-07
Datum der letzten Bearbeitung 2016-01-09

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel