Das Gedenkkreuz für Peter Toberer

Religiöse KleindenkmälerKreuze

Gemeinde: Hofstetten-Grünau

Zeitkategorie: 21. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Am 16. März 2009 arbeitete der Landwirt Peter Toberer (*1949) auf einem seiner Gelder in Grünsbach. Am Nachmittag fuhr er zurück zu seinem Hof namens Linhart. Bei der Bahnhübersetzung Linhartstraße - Mariazellerbahn übersah er die nahende Bahn und es kam zu einer Kollision. Peter Toberer wurde vom Traktor geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Die Familie Toberer errichtete 2010 nahe beim Haus dieses Gedenkkreuz. Herbert Toberer, der Bruder des Verunglückten, reiste 2010 ins Heilige Land. Dort kaufte er dieses Holzkreuz mit dem Herrgott. Dazu zimmerte er die Rückwand und das Dach, das noch mit Blech verkleidet wurde. Gesegnet wurde das Gedenkkreuz von Pater Leonhard Obex am 24. Mai 2010.

Beschreibung:

Holzkreuz mit einer Rückwand und einem halbkreisförmigen Dach. Das Kreuz trägt einen eisernen Corpus.

Details

Gemeindename Hofstetten-Grünau
Gemeindekennzahl 31909
Ortsübliche Bezeichnung Das Gedenkkreuz für Peter Toberer
Objektkategorie 1560 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kreuze | )

Katastralgemeinde Plambacheck -- GEM Hofstetten-Grünau
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer
Ortschafts- bzw. Ortsteil Grünau
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 15.51486
Breitengrad 48.102446

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.1
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.8
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.12
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Holzkreuz mit einer Rückwand und einem halbkreisförmigen Dach. Das Kreuz trägt einen eisernen Corpus.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 21. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Am 16. März 2009 arbeitete der Landwirt Peter Toberer (*1949) auf einem seiner Gelder in Grünsbach. Am Nachmittag fuhr er zurück zu seinem Hof namens Linhart. Bei der Bahnhübersetzung Linhartstraße - Mariazellerbahn übersah er die nahende Bahn und es kam zu einer Kollision. Peter Toberer wurde vom Traktor geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Die Familie Toberer errichtete 2010 nahe beim Haus dieses Gedenkkreuz. Herbert Toberer, der Bruder des Verunglückten, reiste 2010 ins Heilige Land. Dort kaufte er dieses Holzkreuz mit dem Herrgott. Dazu zimmerte er die Rückwand und das Dach, das noch mit Blech verkleidet wurde. Gesegnet wurde das Gedenkkreuz von Pater Leonhard Obex am 24. Mai 2010.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

Das Gedenkkreuz für Peter Toberer
2010
Gerhard Hager

Parte vom Tod des Peter Toberer
2010
Gerhard Hager

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Gespräch von Gerhard Hager mit Christine Toberer im August 2010. Gespräch von Gerhard Hager mit Herbert Toberer im Juli 2011.

Gerhard Hager
Datum der Erfassung 2019-05-31
Datum der letzten Bearbeitung 2019-05-31

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel