Bildstock 1993

Religiöse KleindenkmälerBildstöckeBreitpfeiler

Gemeinde: Burgschleinitz-Kühnring

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Erbaut 1933

Beschreibung:

In der Ortsmitte an der L 1235 steht dieser Bildstock. Er steht auf einem mehrstufigen Natursteinfundament auf dem sich ein rechteckiger breiter zweifärbiger Schaft sich erhebt. An ihm ein Kartuschenrelief. Auf einer breiten Kragenplatte steht ein aus Natursteinen errichteter Tabernakel Vorne eine tiefe rundbogige Nische in der sich die Figur des Hl. Christophorus mit dem Jesuskind befindet. An beiden Seiten je eine flache Rundbogennische. An der Rückseite eine Tafel mit den Spendern. Am Tabernakel ein dreieckiger Giebel auf dem sich ein ziegelgedecktes Satteldach befindet.

Details

Gemeindename Burgschleinitz-Kühnring
Gemeindekennzahl 31103
Ortsübliche Bezeichnung Bildstock 1993
Objektkategorie 1532 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Breitpfeiler)

Katastralgemeinde Amelsdorf -- GEM Burgschleinitz-Kühnring
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 33
Ortschafts- bzw. Ortsteil 3713 Amelsdorf
Straße und Hausnummer bzw. Flurname 15
Längengrad 15.780075
Breitengrad 48.591097

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.6
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 0.8
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 0.8
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) In der Ortsmitte an der L 1235 steht dieser Bildstock. Er steht auf einem mehrstufigen Natursteinfundament auf dem sich ein rechteckiger breiter zweifärbiger Schaft sich erhebt. An ihm ein Kartuschenrelief. Auf einer breiten Kragenplatte steht ein aus Natursteinen errichteter Tabernakel Vorne eine tiefe rundbogige Nische in der sich die Figur des Hl. Christophorus mit dem Jesuskind befindet. An beiden Seiten je eine flache Rundbogennische. An der Rückseite eine Tafel mit den Spendern. Am Tabernakel ein dreieckiger Giebel auf dem sich ein ziegelgedecktes Satteldach befindet.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details An der Rückseite des Bildstockes ist eine Stiftertafel montiert:
Gewidmet und erbaut von Bürgermeister Leopold Trauner und Leopold Höller. 1993

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Erbaut 1933
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)

alt text

Isidor_Sigmhbg

1997-04-15

Rieder Leopold

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen eigene, Wikipedia, NÖ Atlas

Alexander Szep
Datum der Erfassung 2016-11-01
Datum der letzten Bearbeitung 2019-02-12

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel