Rosenkranzpark

Religiöse KleindenkmälerKalvarienberge, Kreuzweg- und RosenkranzanlagenRosenkranzanlagen

Gemeinde: Bernhardsthal

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

1888 wurden unter dem liechtenstein’schen Architekten Carl Weinbrenner hinter der Kirche, auf dem Platz des alten Friedhofes, bildstockähnliche Aufbauten errichtet, welche die Geheimnisse des Rosenkranzes in Bilddarstellungen zeigen.
In den Jahren 1965/66 wurden die Bilder von Josef Koch, Großkrut, restauriert.
2014 erfolgte eine Generalsanierung der gesamten Anlage.

Beschreibung:

Bildstockähnliche Aufbauten, 16 Bildstöcke auf 2 Reihen aufgeteilt, welche die Geheimnisse des Rosenkranzes in Bilddarstellungen zeigen.
Beim Eingang in den Rosenkranzpark befindet sich eine gemauerte Säule (2,4 m hoch, 1 m breit und 0,6 m tief) mit einer emaillierten Informationstafel.

Details

Gemeindename Bernhardsthal
Gemeindekennzahl 31604
Ortsübliche Bezeichnung Rosenkranzpark
Objektkategorie 1555 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kalvarienberge, Kreuzweg- und Rosenkranzanlagen | Rosenkranzanlagen)

Katastralgemeinde Katzelsdorf -- GEM Bernhardsthal
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 191/2, 3175/2,
Ortschafts- bzw. Ortsteil Katzelsdorf, Kirchenpark
Straße und Hausnummer bzw. Flurname
Längengrad 16.78101
Breitengrad 48.70349

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 1.6
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 1.4
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Bildstockähnliche Aufbauten, 16 Bildstöcke auf 2 Reihen aufgeteilt, welche die Geheimnisse des Rosenkranzes in Bilddarstellungen zeigen.
Beim Eingang in den Rosenkranzpark befindet sich eine gemauerte Säule (2,4 m hoch, 1 m breit und 0,6 m tief) mit einer emaillierten Informationstafel.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) 1888 wurden unter dem liechtenstein’schen Architekten Carl Weinbrenner hinter der Kirche, auf dem Platz des alten Friedhofes, bildstockähnliche Aufbauten errichtet, welche die Geheimnisse des Rosenkranzes in Bilddarstellungen zeigen.
In den Jahren 1965/66 wurden die Bilder von Josef Koch, Großkrut, restauriert.
2014 erfolgte eine Generalsanierung der gesamten Anlage.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Nach der Generalsanierung im Jahre 2014 segnen am 5. Oktober 2014 Abt Pater Wolfgang Wiedermann aus Zwettl, Msgr. Prälat Dr. Franz Führer (1968-2008 Pfarrer der „Waisenhauskirche” Maria Geburt am Rennweg in Wien 3, Pfarrer Martin Paulhart (1994-2011 Pfarrer der Pfarre „Herz Mariä” in Wr. Neustadt) und Ortspfarrer KR Christoph Loley die in neuem Glanz stehenden Rosenkranzstationen.

Rosenkranzstationen
2023-05-21
Gerhard Wimmer

Rosenkranzpark
2023
Johann Kreutzer

Rosenkranzpark 2
2023
Johann Kreutzer

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Johann Kreutzer und Johann Messinger
Online Heimatbuch (fd)
https://friedl.heim.at/Wanderwege/Beitraege/2011_Heimatbuch.pdf
Rosenkranzweg (von Walpurga Oppeker)
https://friedl.heim.at/Wanderwege/Beitraege/2016-08_Oppeker_Kdf_Rosenkranzweg.pdf
Katzelsdorfer Kleindenkmäler (fd)
https://friedl.heim.at/Wanderwege/KDM_Katzelsdorf/target01b.html
https://friedl.heim.at/Wanderwege/KDM_Katzelsdorf/target01c.html
Marterl und Bildstöcke in und um den Ort (Harald Schitz)
https://www.katzelsdorf.com/materl.htm

Gerhard Wimmer
Datum der Erfassung 2023-05-21
Datum der letzten Bearbeitung 2023-08-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel