Straßer Kriegerdenkmal

Religiöse KleindenkmälerTotengedenkmale und KriegerdenkmälerKriegerdenkmäler

Gemeinde: Straß im Straßertale

Zeitkategorie: 19. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Anstelle des Adlers an der Spitze des Denkmales befand sich hier ursprünglich ein steinerner Totenkopf, der der Bevölkerung derart missfiel, dass dieser abgenommen wurde.

Beschreibung:

Mehrteiliger, obeliskenartiger hellgrauer Steinpfeiler mit teilweise eingemeißelten und in Gold ausgefüllten Inschriften sowie befestigten schwarzen Marmortafeln mit Inschriften. Im oberen Drittel des Pfeilers befindet sich eine runde Eisentafel mit einem Soldatenkopf mit Helm im Relief. Auf der Spitze ein bronzener Adler.

Details

Gemeindename Straß im Straßertale
Gemeindekennzahl 31346
Ortsübliche Bezeichnung Straßer Kriegerdenkmal
Objektkategorie 1591 ( Religiöse Kleindenkmäler | Totengedenkmale und Kriegerdenkmäler | Kriegerdenkmäler)

Katastralgemeinde Straß -- GEM Straß im Straßertale
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 3528/3
Ortschafts- bzw. Ortsteil Straß / Ortsried/Marktplatz
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Marktplatz
Längengrad 15.73564
Breitengrad 48.47312

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 7
gemessen od. geschätzt geschätzt
Breite (m) 2
gemessen od. geschätzt geschätzt
Tiefe (m) 1.5
gemessen od. geschätzt geschätzt

Zustandsklassifizierung sehr gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Mehrteiliger, obeliskenartiger hellgrauer Steinpfeiler mit teilweise eingemeißelten und in Gold ausgefüllten Inschriften sowie befestigten schwarzen Marmortafeln mit Inschriften. Im oberen Drittel des Pfeilers befindet sich eine runde Eisentafel mit einem Soldatenkopf mit Helm im Relief. Auf der Spitze ein bronzener Adler.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Inschrift auf unterstem Pfeilerabschnitt auf der SW-Seite: 'Errichtet / von / den Heimkehrern und der dankbaren Bürgerschaft / von / Straß / 1922. ' Darüber: 'Gedenket / unserer tapferen Brüder, / die für ihre Heimat / in den Kriegsjahren 1914-1918 / den Heldentod starben. ' Ganz oben: ' Unseren / Helden. / Weltkrieg / 1914-1918. ' Dazwischen Inschrift auf schwarzer Tafel: '1939 - 1945 (weiters 40 Namen der Gefallenen). Auf jeder Pfeilerseite befindet sich in dieser Höhe je eine Marmortafel mit den Namen der Gefallenen von 1939-1945.

Zeitkategorie 19. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Anstelle des Adlers an der Spitze des Denkmales befand sich hier ursprünglich ein steinerner Totenkopf, der der Bevölkerung derart missfiel, dass dieser abgenommen wurde.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)




Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Alexandra Leeb, Die Flurdenkmale im Straßertal. Straß 1993.

Horst Niedermair
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel