Kapelle Thürnthal

Religiöse KleindenkmälerKapellen und GrottenKapellen

Gemeinde: Fels am Wagram

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Im Jahre 1924 wurde die Kapelle unter Mithilfe der Ortsbevölkerung errichtet und am 29. Juni dieses Jahres dem hl. Petrus geweiht. Die Kosten des Kapellenbaues wurden im Wege einer Sammlung aufgebracht. Erbaut hat die Kapelle der Maurermeister Hermann Pickl (Senior) aus Fels. Im Jahre 1934 wurde die Kapelle erstmals renoviert.

Beschreibung:

Ortskapelle: Schlichter neugotischer Bau, 2. H. 19.Jh.; vorgebauter N-Turm mit Glockenhelm, Eingangstor und Fenster. Schlichte Einrichtung auf Blockaltar eine Herz-Jesu-Statue, an den Wänden verschiedene Bilder;

Details

Gemeindename Fels am Wagram
Gemeindekennzahl 32106
Ortsübliche Bezeichnung Kapelle Thürnthal
Objektkategorie 1512 ( Religiöse Kleindenkmäler | Kapellen und Grotten | Kapellen)

Katastralgemeinde Thürnthal -- GEM Fels am Wagram
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer .109
Ortschafts- bzw. Ortsteil Thürnthal
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Schloßstraße
Längengrad 15.84703
Breitengrad 48.43641

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 6.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 3.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 6.9
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ortskapelle: Schlichter neugotischer Bau, 2. H. 19.Jh.; vorgebauter N-Turm mit Glockenhelm, Eingangstor und Fenster. Schlichte Einrichtung auf Blockaltar eine Herz-Jesu-Statue, an den Wänden verschiedene Bilder;
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Im Jahre 1924 wurde die Kapelle unter Mithilfe der Ortsbevölkerung errichtet und am 29. Juni dieses Jahres dem hl. Petrus geweiht. Die Kosten des Kapellenbaues wurden im Wege einer Sammlung aufgebracht. Erbaut hat die Kapelle der Maurermeister Hermann Pickl (Senior) aus Fels. Im Jahre 1934 wurde die Kapelle erstmals renoviert.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher) Am 29. Juni 1924 wurde die Kapelle dem Hl. Petrus geweiht. Es wurde daher auch am Sonntag nach Peter und Paul (29. Juni) immer Kirtag (Kirchweihfest) in Thürnthal gefeiert.

Kapelle innen
2012
L. Leuthner

Kapelle
2012
L. Leutner

Altar
2012
L. Leuthner

Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Ersterheber: Ludwig Leuthner

Dehio N.Ö. nördlich der Donau 1990;

Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2019-11-18

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel