Grenzstein

RechtsdenkmälerHistorische GrenzsteineHerrschaftsgrenzsteine

Gemeinde: Langenlois

Zeitkategorie: 17. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Der Grenzstein mit der Jahreszahl 1670 verweist auf das Jahr der Grenzmarkierung. Die KG-Grenze von Haindorf zieht sich westlich von Zöbing Richtung Reith hin.

Beschreibung:

Der Grenzstein steht an der Straße von Zöbing nach Reith, rechter Hand, am Rand eines Weingartens, ca. 100 m nach dem letzten Haus von Zöbing. Der flachprismatische, oben gerundete Grenzstein zeigt auf der Ostseite als Relief und Umrissgravur eine gut erhaltene Wappendarstellung. Der viergeteilte Wappenschild weist auf zwei diagonal angeordneten Feldern eine großflächige Blattabbildung auf. Unterhalb des Wappenschildes sind die Buchstaben R S H Z S eingemeißelt.

Details

Gemeindename Langenlois
Gemeindekennzahl 31322
Ortsübliche Bezeichnung Grenzstein
Objektkategorie 1322 ( Rechtsdenkmäler | Historische Grenzsteine | Herrschaftsgrenzsteine)

Katastralgemeinde Langenlois -- GEM Langenlois
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 6015
Ortschafts- bzw. Ortsteil Langenlois
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Straße von Zöbing nach Reith
Längengrad 15.68342
Breitengrad 48.48923

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 0.9
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.47
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m) 0.22
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Der Grenzstein steht an der Straße von Zöbing nach Reith, rechter Hand, am Rand eines Weingartens, ca. 100 m nach dem letzten Haus von Zöbing. Der flachprismatische, oben gerundete Grenzstein zeigt auf der Ostseite als Relief und Umrissgravur eine gut erhaltene Wappendarstellung. Der viergeteilte Wappenschild weist auf zwei diagonal angeordneten Feldern eine großflächige Blattabbildung auf. Unterhalb des Wappenschildes sind die Buchstaben R S H Z S eingemeißelt.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Auf der Westseite ist das mäßig verwitterte Wappen von Langenlois zu erkennen, darunter steht die Jahreszahl 1670; oberhalb des Wappenreliefs kann man die Buchstaben D V L (Die von Langenlois) lesen. Dieser Grenzstein gleicht dem Grenzstein im Spiegel. (Objekt 212)

Zeitkategorie 17. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Der Grenzstein mit der Jahreszahl 1670 verweist auf das Jahr der Grenzmarkierung. Die KG-Grenze von Haindorf zieht sich westlich von Zöbing Richtung Reith hin.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)



Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Eine Informationsquelle ist nicht bekannt.

Johann Ennser, Adolf Hauer
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel