Bacchus-Säule

Freiplastikenprofane FreiplastikenAllegorische Figuren

Gemeinde: Langenlois

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Die Bacchus-Figur ist eine Arbeit des nach 1945 in Langenlois ansässigen Bildhauers Fritz Fahrwickl. Als Entstehungszeit sind die späten 1950er Jahre bzw. die frühen 1960er Jahre anzunehmen.

Beschreibung:

Die Bacchus-Säule steht auf einer Rasenfläche in der Urbanigasse beim Haus Nr. 2. Auf einem zylindischen Sockel ist eine leicht gebauchte Säule aus Sandstein errichtet; auf einer quadratischen Platte ruht die auf einem Fass sitzende Bacchus-Figur aus Sandstein. Der Fassboden ist auf der Ansichtsseite mit dem Zöbinger Wappen in Reliefarbeit versehen, auf dem gegenüberliegenden Fassboden prangt eine leicht stilisierte großblättrige Blüte, in deren Mittelpunkt eine Fratze erscheint.

Details

Gemeindename Langenlois
Gemeindekennzahl 31322
Ortsübliche Bezeichnung Bacchus-Säule
Objektkategorie 1721 ( Freiplastiken | profane Freiplastiken | Allegorische Figuren)

Katastralgemeinde Zöbing -- GEM Langenlois
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 2098/53
Ortschafts- bzw. Ortsteil Zöbing
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Urbanigasse 1
Längengrad 15.6922
Breitengrad 48.49083

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.3
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.27
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.27
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die Bacchus-Säule steht auf einer Rasenfläche in der Urbanigasse beim Haus Nr. 2. Auf einem zylindischen Sockel ist eine leicht gebauchte Säule aus Sandstein errichtet; auf einer quadratischen Platte ruht die auf einem Fass sitzende Bacchus-Figur aus Sandstein. Der Fassboden ist auf der Ansichtsseite mit dem Zöbinger Wappen in Reliefarbeit versehen, auf dem gegenüberliegenden Fassboden prangt eine leicht stilisierte großblättrige Blüte, in deren Mittelpunkt eine Fratze erscheint.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Die Bacchus-Figur, auf dem Rücken eines Fasses sitzend, ist als nackter Knabe ausgeführt. In der abgewinkelten Rechten hält Bacchus einen Weinbecher (Römer). Das kindliche Haupt wird von Weinlaub bedeckt, die Schläfen sind mit Trauben behangen. Die linke Hüfte des Knaben und Teile des Fassrückens sind mit Weintrauben dekoriert, zu Füßen der Figur erstreckt sich ein Spruchband mit der Inschrift 'Seid gegrüßt'.

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Die Bacchus-Figur ist eine Arbeit des nach 1945 in Langenlois ansässigen Bildhauers Fritz Fahrwickl. Als Entstehungszeit sind die späten 1950er Jahre bzw. die frühen 1960er Jahre anzunehmen.
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)




Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Eine Informationsquelle ist nicht bekannt.

Johann Ennser, Adolf Hauer
Datum der Erfassung 2011-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2011-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel