Bahnhofsallee

Gemeinde: Hausleiten

Zeitkategorie: 20. Jahrhundert, 1. Hälfte

Chronik:

Ausgepflanzt 1903, ging früher bis zum Ende des Bahnhofsplatzes. Am 11.10.1902 wurde einem Consortium für eine Lokalbahn Stockerau - Absdorf-Hippersdorf die Konzession auf 90 Jahre erteilt. Noch im selben Monat begann man mit dem Bau der Strecke. Am 29.9.1903 erfolgte der Spatenstich für den Bahnhof Hausleiten. Der Bahnhof wurde praktisch auf freiem Feld errichtet und die heutige Allee als Verbindung zum Dorf angelegt. Es gab damals zwischen Hausleiten und Goldgeben mit Ausnahme der Villa von Hofrat Gockl (Beiglböck, Kopecky) keine Häuser, das Gasthaus Amstätter wurde erst 1922 eröffnet. Die Eröffnung der 17 km langen Bahnlinie erfolgte am 4.10.1904

Beschreibung:

Ausgepflanzt 1903, ging früher bis zum Ende des Bahnhofsplatzes.

Details

Gemeindename Hausleiten
Gemeindekennzahl 31208
Ortsübliche Bezeichnung Bahnhofsallee
Objektkategorie

Katastralgemeinde Hausleithen -- GEM Hausleiten
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 1101
Ortschafts- bzw. Ortsteil Hausleithen
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Bahnhofstraße, von der Stockerauer Straße bis zur Bahn
Längengrad 16.104444
Breitengrad 48.393056

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m)
gemessen od. geschätzt --
Breite (m)
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m)
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Ausgepflanzt 1903, ging früher bis zum Ende des Bahnhofsplatzes.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 20. Jahrhundert, 1. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Ausgepflanzt 1903, ging früher bis zum Ende des Bahnhofsplatzes. Am 11.10.1902 wurde einem Consortium für eine Lokalbahn Stockerau - Absdorf-Hippersdorf die Konzession auf 90 Jahre erteilt. Noch im selben Monat begann man mit dem Bau der Strecke. Am 29.9.1903 erfolgte der Spatenstich für den Bahnhof Hausleiten. Der Bahnhof wurde praktisch auf freiem Feld errichtet und die heutige Allee als Verbindung zum Dorf angelegt. Es gab damals zwischen Hausleiten und Goldgeben mit Ausnahme der Villa von Hofrat Gockl (Beiglböck, Kopecky) keine Häuser, das Gasthaus Amstätter wurde erst 1922 eröffnet. Die Eröffnung der 17 km langen Bahnlinie erfolgte am 4.10.1904
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Anton Stöger
Datum der Erfassung 2008-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2008-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel