Grenzbildstock Loidesthal

Religiöse KleindenkmälerBildstöckePfeiler- und Säulenbildstöcke

Gemeinde: Velm-Götzendorf

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert, 2. Hälfte

Chronik:

Beschreibung:

Auf der linken Fahrbahnseite der Straße nach Loidesthal L3026 steht direkt an der Ortsgrenze zu Loidesthal ein nach Osten ausgerichteter, renovierter, gemauerter, weiß verputzter Säulenbildstock. Die Säule(0,6m Durchmesser) steht auf einem Sockel (h=0,3m).In einer rundbogenförmigen Nische des Pfeilers befand sich, wie ein noch deutlicher Abdruck erkennen lässt ein Kruzifix. Am Säulenende ein Häuschen mit Satteldach, das mit rotbraunen Ziegeln gedeckt ist. In einer spitzbogenförmigen, flach, versenkten Nische befindet sich ein ungerahmtes Bild. An der Spitze ein eisernes, schwarzes Lothringerkreuz.

Details

Gemeindename Velm-Götzendorf
Gemeindekennzahl 30859
Ortsübliche Bezeichnung Grenzbildstock Loidesthal
Objektkategorie 1531 ( Religiöse Kleindenkmäler | Bildstöcke | Pfeiler- und Säulenbildstöcke)

Katastralgemeinde Velm -- GEM Velm-Götzendorf
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 669
Ortschafts- bzw. Ortsteil Velm
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Loidesthalerstraße L3026/Teichfeld/Rustenfeld
Längengrad 16.76722
Breitengrad 48.48085

denkmalgeschützt nicht geschuetzt

Höhe (m) 2.8
gemessen od. geschätzt --
Breite (m) 0.8
gemessen od. geschätzt --
Tiefe (m) 0.8
gemessen od. geschätzt --

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Auf der linken Fahrbahnseite der Straße nach Loidesthal L3026 steht direkt an der Ortsgrenze zu Loidesthal ein nach Osten ausgerichteter, renovierter, gemauerter, weiß verputzter Säulenbildstock. Die Säule(0,6m Durchmesser) steht auf einem Sockel (h=0,3m).In einer rundbogenförmigen Nische des Pfeilers befand sich, wie ein noch deutlicher Abdruck erkennen lässt ein Kruzifix. Am Säulenende ein Häuschen mit Satteldach, das mit rotbraunen Ziegeln gedeckt ist. In einer spitzbogenförmigen, flach, versenkten Nische befindet sich ein ungerahmtes Bild. An der Spitze ein eisernes, schwarzes Lothringerkreuz.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details Das farbige Bild stellt Maria mit dem Jesuskind dar.

Zeitkategorie 18. Jahrhundert, 2. Hälfte
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen)
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)





Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen

Christine Krammer, Gerhard Gindl
Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2012-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel