Barockstatue 4

Freiplastikenprofane FreiplastikenAllegorische Figuren

Gemeinde: Langenlois

Zeitkategorie: 18. Jahrhundert

Chronik:

Siehe Objekt Nr. 122!

Beschreibung:

Die Barockstatue 4 ist der Loisbachseite zugewandt. Die weibliche Figur ist nur mit einem Tuch bekleidet, das den Rücken bedeckt und vorne von der linken Schulter schräg zur rechten Hüfte gezogen ist, die übrigen Körperpartien aber unbedeckt lässt. Mit dem linken Arm umfasst die Figur ein bauchiges, mit Blumen (?) gefülltes Gefäß, mit der rechten Hand steckt sie eine weitere Blume (?) in das Gefäß. Hinter den Füßen der Figur liegt ein nach links ausgerichteter Hund; der Kopf, von einem langen, schlanken Hals getragen, ist zur Figur zurückwendet. Der linke Fuß der Figur ruht auf der Schulter des Tieres.

Details

Gemeindename Langenlois
Gemeindekennzahl 31322
Ortsübliche Bezeichnung Barockstatue 4
Objektkategorie 1721 ( Freiplastiken | profane Freiplastiken | Allegorische Figuren)

Katastralgemeinde Langenlois -- GEM Langenlois
Flurstücks- bzw. Grundstücksnummer 513/32
Ortschafts- bzw. Ortsteil Langenlois
Straße und Hausnummer bzw. Flurname Kaiser Josef-Platz
Längengrad 15.68083
Breitengrad 48.47338

denkmalgeschützt geschuetzt

Höhe (m) 3.5
gemessen od. geschätzt gemessen
Breite (m) 0.75
gemessen od. geschätzt gemessen
Tiefe (m) 0.55
gemessen od. geschätzt gemessen

Zustandsklassifizierung gut
Falls sanierungsbedürftig od. ruinös:
empfohlene Maßnahmen

Beschreibung des Objekts (Deutung, Material und Technik) Die Barockstatue 4 ist der Loisbachseite zugewandt. Die weibliche Figur ist nur mit einem Tuch bekleidet, das den Rücken bedeckt und vorne von der linken Schulter schräg zur rechten Hüfte gezogen ist, die übrigen Körperpartien aber unbedeckt lässt. Mit dem linken Arm umfasst die Figur ein bauchiges, mit Blumen (?) gefülltes Gefäß, mit der rechten Hand steckt sie eine weitere Blume (?) in das Gefäß. Hinter den Füßen der Figur liegt ein nach links ausgerichteter Hund; der Kopf, von einem langen, schlanken Hals getragen, ist zur Figur zurückwendet. Der linke Fuß der Figur ruht auf der Schulter des Tieres.
Bei besonderen Objekten: Beschreibung von Details

Zeitkategorie 18. Jahrhundert
Ursprungsdaten, Chronik: (Zeit und Ursache der Errichtung bzw. Überlieferung, Namen der Urheber, Künstler bzw. Handwerker, Sanierungen) Siehe Objekt Nr. 122!
Chronik - allfällige Ergänzungen: (z.B. Sagen, Legenden, Überlieferungen ausführlicher)


Informationsquellen, Literatur und weitere Quellen Siehe Objekt Nr. 122!

Johann Ennser, Adolf Hauer
Datum der Erfassung 2012-01-01
Datum der letzten Bearbeitung 2012-01-01

Standort

Kommentare

Sie müssen sich einloggen, um selbst Kommentare abgeben zu können!

Wesentliche Felder richtig erfasst

Qualitätssiegel BHW Siegel